x
Frischeparadies

Seafood aus Galizien

Datum: 18.07.2019Quelle: Gourmet Connection/Frischeparadies | Ort: Frankfurt

Für die Marke QSFP, Qualitätssiegel Frischeparadies, kommen nur handverlesene Produkte in Frage, die sich durch lückenlose Rückverfolgbarkeit, strenge Qualitätskontrollen, schonende Verarbeitung und Nachhaltigkeit auszeichnen. Ab sofort erweitert Frischeparadies das Sortiment um acht Fisch- und Meeresfrüchtearten aus Galizien, allesamt aus traditionellem und handwerklichem Fischfang.

Maximal sechs Stunden sind die kleinen Boote unterwegs, um einen bestandsschonenden Fischfang und absolute Frische zu garantieren. Die Routen der Fischer erstrecken sich entlang der galizischen Küste bis nach Asturien, hinein ins kantabrische Meer. „Fisch und Meeresfrüchte sind für die Galizier seit jeher Grundnahrungsmittel, daher sind Frische und Qualität quasi selbstverständlich. Sogar die europäische Muschelzucht hat ihren Ursprung in dieser Region“, erklärt Christian Horaczek, Mitglied der Geschäftsführung bei Frischeparadies.

„Zurzeit erhalten wir die Ware aus Galizien zweimal die Woche.“

Harte Arbeit

Prächtige Meerbarben, aromatische Seehechte, vielseitig zuzubereitende Zahnbrassen, der Allrounder Wolfsbarsch, silberglänzende Dorade Royale oder die geschätzte Spezialität St. Pierre, das Frischeparadies bietet all diese Fische tagesfrisch an. Dabei scheuen die Fischer keine Mühen, um den besten Fang an Land zu bringen. Unter erschwerten und riskanten Bedingungen arbeiten die Sammler der Entenmuscheln, den sogenannten Percebes. Die Delikatessen, die nur an steilen Küsten und stark umspülten Felsen zu finden sind, können ausschließlich bei Niedrigwasser über eine kurze Zeitspanne am Tag geerntet werden. Nachts und bei starkem Seegang wäre die Ernte lebensgefährlich. Zusammen mit Miesmuscheln komplettieren die Entenmuscheln die Vielfalt der neuen Ware.

„Wir sind mit der Qualität der neuen Produkte sehr zufrieden und schätzen besonders, dass sie aus traditionellem und handwerklichem Fischfang stammen. Das hilft nicht nur den Fischern vor Ort, sondern entspricht auch unseren Vorstellungen von einem verantwortungsvollen Umgang mit dem lokalen Fischbestand“, betont Christian Horaczek.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Speisekarten mit System Bei einem gedeckten Tisch geht es nicht nur um Porzellan, Besteck oder Textilien. Auch die Speisekarte sollte sich harmonisch in dieses Bild einfügen....
Bewertungsindex Hotel Digital Score Der Hotel Digital Score ist ein Analyseportal zur messbaren Online-Performance eines Hotels: Neutral, schnell, einfach, übersichtlich, kostenfrei und ...
Weniger Süßgetränke in Schulen – aber wie?... Wie können Schulen dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche weniger Süßgetränke konsumieren? Neben der Ernährungsbildung lohnt es sich auch, das An...
Ungerechtes Urteil?! Ulli Kastner, CEO von myhotelshop, erklärt, was man zum booking.com Urteil wissen sollte und gibt Handlungsempfehlungen für Hoteliers. Herr Kas...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend