x
Der bundesweite Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ startet unter dem Motto „Obst und Gemüse - Bunte Schatzkiste der Natur“ in eine neue Runde.

Schulwettbewerb geht in die nächste Runde

Datum: 08.10.2020Quelle: BMEL/Echt kuh-l | Bild: Colourbox.de | Ort: Bonn

Der bundesweite SchulwettbewerbEcht kuh-l!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startet in eine neue Runde. Im internationalen Jahr für Obst und Gemüse dreht sich auch bei „Echt kuh-l!“ alles um Vitamin-Lieferanten. Unter dem Motto „Obst und Gemüse – Bunte Schatzkiste der Natur“ sollen Kinder und Jugendliche die Zusammenhänge von nachhaltiger Landwirtschaft und umweltgerechter Ernährung entdecken und verstehen.

Schirmherrin, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, ruft alle Schüler dazu auf, zu entdecken, wo Obst und Gemüse eigentlich herkommen: „Auf dem Speiseplan der Zukunft stehen vor allem Obst und Gemüse. Denn sowohl für uns als auch für unseren Planeten ist eine ausgewogene Ernährung mit den vitaminreichen Alleskönnern gesünder. Dabei geht es gar nicht nur darum, was wir essen, sondern auch darum, wo diese Lebensmittel herkommen und wie sie erzeugt wurden.“ Diese Zusammenhänge gilt es in diesem Jahr bei „Echt kuh-l!“ zu entdecken.

Handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen

Der Schulwettbewerb beschäftigt sich grundsätzlich mit ökologischem Landbau und mit Fragen zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung. Er will Kinder und Jugendliche dazu ermutigen, die Gestaltungsräume der Landwirtschaft und des eigenen Konsums für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu entdecken und zu erobern.

„Echt kuh-l!“ stellt jedes Jahr ein anderes Motto heraus und richtet sich an Kinder und Jugendliche der 3. bis 10. Klasse aller Schulformen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – alles ist erlaubt: Songs, Filme, Spiele, Projekttage, Ausstellungsexponate, und vieles mehr. Zu gewinnen gibt es Berlin-Fahrten, Preisgelder bis zu 1.200 Euro und die Trophäe „Kuh-le Kuh“.

Einsendeschluss ist der 13. April 2021. Die Gewinner werden im Mai 2021 gekürt: Die Siegergruppen erhalten am 17. Juni 2021 bei einer offiziellen Preisverleihung die „Kuh-le Kuh“ im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin.

Redaktion Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Seniorenernährung verbessern Die DGE-Vernetzungsstellen für Seniorenernährung rücken die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung in den Mittelpunkt. Wie die Verpflegung noch besser we...
Richtig Lüften: BGN veröffentlicht Positionspapier... Die sonnigen und warmen Tage sind vorbei. Einige gastronomische Betriebe sind jetzt ganz auf die Plätze im Innenraum angewiesen. Die kalte Jahreszeit ...
Bewerben für den Bundespreis 2021 Die Bewerbungsphase für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2021 läuft noch bis zum 13. November 2020. Gefragt sind wieder neue, kreative Projekte...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend