x
Die Initiative BioBitte behandelte kürzlich die Frage, wie sich der Anteil der Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung auf 50 Prozent erhöhen lässt.

Mehr Bio in der AHV

Datum: 06.05.2021Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung | Bild: Unsplash | Ort: Bonn

Bei einer digitalen Veranstaltung der bundesweiten Initiative „BioBitte-Mehr Bio in öffentlichen Küchen“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der Bio-Musterregion Ravensburg kamen Entscheider aus Politik, Verwaltung, Vergabewesen und Verzehreinrichtungen miteinander ins Gespräch. Behandelt wurde die Frage, wie sich der Anteil der eingesetzten Bio-Lebensmittel in den Einrichtungen der Außer-Haus-Verpflegung (AHV) des Landkreises auf 50 Prozent erhöhen lässt.

Der Landkreis Ravensburg hat mit rund 17 Prozent einen überdurchschnittlich hohen Bio-Anteil an der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Trotz vorhandener Produktions- und Verarbeitungsbetriebe ist der Einsatz von Bio-Produkten in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung bislang wenig verbreitet. Über einen Antrag, der Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung getragen vom Landkreis verbindliche Bio-Anteile vorschreibt, wurde Ende April vom Ravensburger Kreistag entschieden.

Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung: Neue Impulse

Andreas Greiner vom Veranstalter und BioBitte-Regionalpartner Ökonsult schlussfolgerte, dass es erkennbar geworden sei, dass es auch in einer Region mit viel Öko-Landbau und stark aufgestellten Betrieben immer noch Potenziale in den regionalen Wertschöpfungsketten gibt.

„Ich habe den Eindruck, dass die BioBitte-Veranstaltung bei vielen Teilnehmenden neue Impulse und Anregungen für den Weg zu mehr Bio in der Großküche geliefert hat“, erläutert Katharina Eckel von der Bio-Musterregion Ravensburg. Die Förderung des Einsatzes von Bio-Produkten in der AHV ist Teil der Zukunftsstrategie ökologischer Landbau (ZöL) des BMEL. Die Initiative bietet Hintergrundinformationen und Handlungshilfen, um die Umstellung auf mehr Bio-Lebensmittel zu erleichtern sowie die Möglichkeit zum Austausch.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

AHV will Lebensmittelabfälle bis 2030 halbieren Am Donnerstag, 22. April 2021, fand die Abschlussveranstaltung des „Dialogforums zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegun...
Erster Organic Garden Signature Store in München „Wir denken Ernährung neu. Ganzheitlich. Von der Erzeugung bis zum fertigen Gericht.“ Mit diesem Anspruch und Versprechen ist zu Beginn des Jahres Koc...
DGE-Qualitätsstandards in der Betriebsverpflegung Wie lassen sich Aktionen zur Gesundheitsförderung mit der Verpflegung in Betrieben erfolgreich verknüpfen? Das zeigt ein kostenfreier Online-Workshop ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend