x
Am 19. Februar diskutieren Experten im Rahmen der Biofach zum Thema „Mehr Bio in der öffentlichen Gemeinschaftsgastronomie – Gründe, Hemmnisse und Erfolgsfaktoren“.

Initiative informiert auf Biofach

Datum: 12.02.2021Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung | Bild: Unsplash | Ort: Bonn

Wie viele andere Messen überträgt auch die Biofach die gewohnte Präsenzveranstaltung in diesem Jahr vom 17. bis 19. Februar in den digitalen Raum. Mit dabei, die Initiative BioBitte: Am 19. Februar um 14 Uhr diskutieren Experten aus Politik, Verwaltung und Lebensmittelpraxis im Rahmen der Messe zum Thema „Mehr Bio in der öffentlichen Gemeinschaftsgastronomie – Gründe, Hemmnisse und Erfolgsfaktoren“.

Bio im AHM etablieren

Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eröffnet die Veranstaltung. Im darauf folgenden Impulsvortrag nennt Friedhelm von Mering vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW) Argumente für mehr Bio in der öffentlichen Gemeinschaftsgastronomie. Eva Schlüter vom Beratungsunternehmen a’verdis blickt in ihrem Vortrag zurück auf ein Jahr BioBitte und zieht eine Zwischenbilanz zur Initiative. In der Talkrunde im Anschluss diskutieren Katrin Emde vom Landesamt für Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), Jens Riedel, Inhaber des Münchener Unternehmens Dias Catering, und Sebastian Funk, Vertriebsleiter beim oberbayerischen Bio-Großhändler EPOS Bio Partner Süd, über Ausschreibungen, Vergabe und wie die Umsetzungspraxis gelingen kann mindestens 20 Prozent Bio in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung (AHV) zu etablieren. Anke Brückmann von der BLE und Rainer Roehl von a’verdis moderieren die Veranstaltung.

Per Livestream können Teilnehmende der Messe Impulsvorträge verfolgen und sich zur Talkrunde hinzuschalten. Zuschauer haben dabei die Möglichkeit, eigene Fragen in die Diskussionsrunde einzubringen.

Teilnahme

Am BioBitte-Livestream im Rahmen der Biofach können alle teilnehmen, die eine digitale Dauerkarte der diesjährigen Messe für 35 Euro erworben haben.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Coaching gestartet Die Auftaktveranstaltung zum Coaching Kita- und Schulverpflegung im Jahr 2020/2021 fand Ende Januar aufgrund des momentanen Corona-Lockdowns online st...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend