x
Nationale Bündelung des Zustellgeschäfts, effiziente Zustellung in ganz Deutschland, hohe Sortimentsvielfalt aus einer Hand – Damit stellt EDEKA Foodservice die Belieferung für Großverbraucher neu auf. EDEKA Foodservice

EDEKA Foodservice neu aufgestellt

Datum: 18.05.2018Quelle: Inhalt: EDEKA Foodservice | Bild: Webseite EDEKA Foodservice Ort: Hamburg

EDEKA stellt das Großhandelsgeschäft für die Belieferung von Großverbrauchern neu auf. Dafür wird das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft EDEKA Foodservice gebündelt. Zielsetzung ist es, eine effiziente deutschlandweite Versorgung aller überregionalen und nationalen Kunden im Großverbraucher- und Gastro-Zustellgeschäft aus einer Hand zu gewährleisten. Kunden aus der Hotellerie, der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung sollen damit in Zukunft von einem verbesserten Leistungsangebot profitieren. Darüber hinaus wird das regionale Zustell- und Abholgeschäft der Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen in das Unternehmen integriert.

Investition & Optimierung für den neuen EDEKA Foodservice

Mit der Neuaufstellung sind auch Investitionen verbunden, vor allem in den Bereichen Logistik, IT, Sortimente und Services. Die Optimierung des Logistiknetzes soll mehr Nähe zum Kunden und kürzere Lieferwege ermöglichen. National einheitliche, moderne IT-Systeme werden den Bestellprozess erheblich vereinfachen. Alle Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches und vielfältiges Kernsortiment, ergänzt durch regionale Highlights aus allen Sortimentsbereichen. Für die Beratung gilt der Anspruch, individuelle Lösungen zu entwickeln: Von maßgeschneiderten Services über digitale Leistungen bis zu innovativen Vertriebskonzepten zwischen Handel und Gastronomie für mehr Umsatz.

Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Offenburg, wo auch die Verwaltung angesiedelt ist. Logistik und Vertrieb sitzen zukünftig in Minden. Insgesamt wird der EDEKA Foodservice damit gestärkt, zukunftsfähig aufgestellt und insbesondere im Zustellgeschäft auf weiteres Wachstum ausgerichtet.

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuer Entgelttarifvertrag beschlossen Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern e.V. sowie die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) haben sich überraschenderwei...
DSGVO: Dehoga fordert Abmahnungen für Abmahner Der Dehoga Nordrhein-Westfalen fordert, dass Befugnisse für Abmahnungen genauer geprüft werden und die Bürokratie für kleine Betriebe verringt wird. ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend