x
Die Sonderausgabe der Schulverpflegung befasst sich mit der Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt und der Lebensmittelproduktion.

Die neue Schulverpflegung ist da!

Datum: 09.12.2020Quelle: B&L MedienGesellschaft | Ort: München

Die Sonderausgabe unseres Fachmagazins Schulverpflegung steht unter dem Motto #spürbargrün – dahinter verbirgt sich eine Ausgabe, die sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette dem Thema Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt und der Lebensmittelproduktion widmet. Denn: Saisonale und vor allem regionale Zutaten, Mehrwegbecher und -boxen, Photovoltaikanlagen, E-Fahrzeuge und Tierwohl – all das und vieles mehr steht für Nachhaltigkeit. Und all das ist uns in den vergangenen Jahren bei der alltäglichen Arbeit in der Redaktion immer häufiger begegnet.

#spürbargrün

Vor etwa einem Jahr kam uns als Zentralredakation der B&L MedienGesellschaft der Gedanke, dass das Thema Nachhaltigkeit eine besondere Plattform verdient. Eine Plattform, die nicht nur den Status quo der einzelnen Branchen betrachtet, sondern übergreifende Synergien bietet, die Gastronomen, Hoteliers, GV-Verantwortlichen und Co. einen Mehrwert bringen!

Denn sind wir einmal ehrlich: Ökologische, ökonomische, soziale und gesundheitliche Verantwortung zu übernehmen – also nachhaltig zu sein – schreibt sich heute fast jeder auf die Fahne. Aber können Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschafts- und Schulverpflegung auf der einen, und die Lebensmittelproduktion auf der anderen Seite, überhaupt Produkte für eine ausgewogene Ernährung mit nachhaltigem Einkauf, Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit und sozialem Engagement unter einen Hut bringen?

Definitiv! Dass Unternehmen der Lebensmittelproduktion und des Außer-Haus-Marktes sowie (gemeinschafts-)gastronomische Betriebe und Hotels tatsächlich nachhaltig agieren, beweisen wir mit dieser #spürbargrün-Sonderausgabe.

Sonderausgabe der Schulverpflegung

In der Sonderausgabe der Schulverpflegung beschäftigen wir uns mit der nachhaltigen Außer-Haus-Branche in all ihren Facetten: Wir stellen Vorreiter der Branche vor, lassen Experten praxisnahe Tipps für den Alltag geben und blicken hinter die Kulissen nachhaltig agierender Betriebe. Themen, die zur Nachhaltigkeit im gastronomischen Alltag motivieren, sind Dreh- und Angelpunkt und regen zur Umsetzung im eigenen Alltag an.

Wir bündeln das Wissen der Branchen und bilden so Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette ab – von der Produktion bis auf den Teller.

Themen in dieser Ausgabe

Internationale Vorbilder

Fast alle Länder der Welt bieten in der einen oder anderen Form Schulessen an. Weltweit essen etwa 323 Millionen Kinder in der Schule. Zwar variiert die individuelle Umsetzung stark – von einer für alle kostenlosen über eine staatlich subventionierte bis hin zu einer vom Einkommen der Eltern abhängigen Variante, nichtsdestotrotz bietet eine entsprechend umgesetzte Schulverpflegung die große Chance, viele nachhaltige Änderungen, etwa nach Vorbild der Sustainable Development Goals, anzustoßen. Mehr dazu hat uns Ulrike Arens-Azevêdo, Sprecherin der DGE-Fachgruppe Gemeinschaftsverpflegung, im Interview berichtet.

Gegen den Strom

Aus Gründen der Qualität und der Nachhaltigkeit baute Thomas Eifert seine Unternehmen – vom Hotel übers Sternerestaurant bis zur Manufaktur-Großküche – schrittweise nahezu zum Selbstversorger aus. Besonders ist sein Zugang zu Regionalität und Mehrweg. Mehr zu seiner Philosophie hat er uns beim Vor-Ort-Termin erzählt: Lesen Sie hier den Beitrag dazu.

E-Kundebindung

E-Mobilität kann Betrieben des Außer-Haus-Markts als umweltfreundliches Transportmittel dienen, aber auch als Kundenbindungsmaßnahme. Wer nutzt was und warum? Wir haben u. a. beim Schulverpfleger Thomas Hus, Geschäftsführer der Mensa Stiftung Minden, nachgehakt, in welchem Umfang er auf E-Mobilität setzt und wie er generell über das Thema denkt. Seine und Antworten weiterer Branchenvertreter finden Sie in unserem Beitrag.

#spürbargrün-Onlinespecial

Details zur Vertiefung und Ergänzung einzelner Beiträge in der Printausgabe haben wir zudem in einem ergänzenden Onlinespecial zusammengetragen.

Redaktion Schulverpflegung

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Nachhaltig agieren und Lebensmittelabfall reduzier... Dass in (Hotel-)Restaurants, Betriebsrestaurants oder auch Schulmensen Lebensmittelabfälle entstehen, ist keine Neuigkeit mehr – dennoch fehlen dem ei...
Einwegkunststoff adé Nach dem Bundestag hat am 6. November auch der Bundesrat dem Verbot von Einwegplastik in Deutschland zugestimmt. Mit der Verordnung werden Einwegprodu...
CO2-Schleuder Tourismus Durch CO2-Ausgleichszahlungen können sich Betriebe das Attribut „klimaneutral“ erkaufen. Ob eine solche Kompensation wirklich sinnvoll ist, erklärt Co...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend