x
Coaching Kita- und Schulverpflegung

Coaching Kita- und Schulverpflegung

Datum: 19.04.2021Quelle: StMELF | Bild: Tobais Haase / StMELF | Ort: München

Kindertageseinrichtungen und Schulen, die ihre Verpflegung nachhaltig verbessern wollen, können sich auch im kommenden Schuljahr 2021/2022 von einem externen Coach beraten lassen. Noch bis zum 21. Mai läuft die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Coaching Kita- und Schulverpflegung. Die Teilnahme am Coaching Kita- und Schulverpflegung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) finanziert und ist somit für alle kostenfrei.

Gesund, regional und nachhaltig

„Die Kinder in unseren Kitas und Schulen sollen ein gesundes, regionales und nachhaltiges Essen bekommen, das ihnen schmeckt und auf das sie sich jeden Tag freuen. Deshalb stellen wir auch im nächsten Schuljahr wieder erfahrene Coaches zur Verfügung, die dabei helfen, gemeinsam mit allen Verantwortlichen individuelle Lösungen zu finden und umzusetzen“, erklärt Ernährungsministerin Michaela Kaniber.

Seit dem Start des Angebots im Jahr 2010 haben bereits über 800 Kitas und Schulen teilgenommen und damit das Essen für die Kinder erfolgreich verbessert. In gemeinsamen Veranstaltungen und individuellen Treffen erhalten die Teilnehmer zum Beispiel Anregungen zur Speiseplangestaltung, zum Einkauf von regionalen und ökologischen Lebensmitteln oder auch zu einer gelungenen Kommunikation für mehr Wertschätzung. Die Teilnehmer profitieren nicht nur durch den fachlichen Input, es entsteht auch ein motivierendes Netzwerk mit Kollegen anderer Einrichtungen.

Voraussetzungen

Mitmachen kann jede Kita und Schule, die

  • ihren Sitz in Bayern hat
  • mindestens vier Tage in der Woche eine warme Mittagsverpflegung anbietet
  • einen Verpflegungsbeauftragten als Ansprechpartner für den Kita- oder Schulverpflegungs-Coach stellt
  • ein Essensgremium installiert, bestehend aus mindestens einem Vertreter der Kita-/Schulleitung, dem Verpflegungsbeauftragten, einem Elternvertreter und dem Speisenanbieter
  • bereit ist, sich selbst aktiv in den Coaching-Prozess einzubringen und Veränderungen zu bewirken

Betreuung durch Vernetzungsstellen

Aus allen Bewerbungen werden bayernweit 40 Kitas und Schulen ausgewählt, die ab September 2021 bis Juli 2022 von ihrer regionalen Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung fachlich unterstützt und begleitet werden. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Ablauf gibt es auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums: für Kitacoachings, für Schulcoachings.

Redaktion Schulverpflegung

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schulverpflegung in Zeiten von Corona: Beispiel Sc... In Schweden sieht das Schulgesetz vor, dass jedes Kind ein kostenloses Mittagessen bekommt – ein Grundsatz, der auch in Zeiten von Corona für die Schu...
Mehr Bio in Kitas und Schulen Eine gute Verpflegung in Kitas und Schulen lässt sich nur qualitativ verbessern oder auf einem hohen Niveau dauerhaft halten, wenn alle Beteiligten gu...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend