x
Vernetzungsstelle Apfelbaum Jubilaeum

Apfelbaum zum Jubiläum gepflanzt

Datum: 07.06.2018Quelle: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten | Ort: Ebersberg

Mit einem kleinen Festakt feierte die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberbayern Ost ihr 10-jähriges Jubiläum und pflanzte dazu einen Apfelbaum. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung an das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg.

Zu den Grußworten der stellvertretenden Ebersberger Landrätin Magdalena Föstl und Kreisbäuerin von Stadt und Landkreis München Sonja Dirl wurde symbolträchtig ein Apfelbaum gepflanzt, für den Kreisfachberater Gartenbau Harald Käsbauer die Patenschaft übernahm. Auch Ministerialrätin Angelika Reiter-Nüssle vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sowie Behördenleiter Dr. Georg Kasberger gratulierten in ihren Ansprachen zum 10-jährigen Bestehen.

Bei Kaffee und Kuchen

In gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und pikanten Snacks feierten die Anwesenden anschließend den runden Geburtstag. Die Leiterin der Vernetzungsstelle Irmgard Reischl ließ dabei die letzten 10 Jahre Revue passieren und gab einen Ausblick in die Zukunft. So erhielten bisher von der Ebersberger Vernetzungsstelle 66 Schulen und 32 Kitas ein Verpflegungscoaching. 1600 Teilnehmer besuchten bisher die jährlich stattfindenden Fachtagungen Kita- und Schulverpflegung. Am 12.7.2018 findet in Ebersberg die 10. Fachtagung statt. Eine extra gestaltete Festschrift zum 10-jährigen Jubiläum dokumentierte die Leistungen der Vernetzungsstelle seit 2008 ergänzt um Bilder, Presse-Echo und O-Töne der Netzwerkpartner. So Inge Jüttner, Gemeinde Vaterstetten: „ Die Vernetzungsstelle ist für uns in den vergangenen Jahren ein enger und zuverlässiger Partner geworden. Wir Sachaufwandsträger bedanken uns hierfür und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Ernährung und mehr Bewegung

2008 initiierten die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit den nationalen Aktionsplan „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“. Im Zuge dessen wurden bundesweit Vernetzungsstellen Schulverpflegung eingerichtet – so auch im November 2008 in jedem bayerischen Regierungsbezirk. „Um ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen, teilte die Regierung von Oberbayern ihre Vernetzungsstelle im April 2009 in die Zuständigkeitsbereiche Ost und West auf“, erläuterte Reischl. Seitdem ist die Vernetzungsstelle Oberbayern Ost am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg beheimatet. Anfang 2017 wurde die bisher separate Kitaverpflegung in die Vernetzungsstelle integriert. „Von dieser Symbiose profitieren beide Bereiche sehr“, so Reischl.

Vielfalt für Kinder

Das Angebotsspektrum der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberbayern Ost hat einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. In Veranstaltungen für Mitarbeiter aus Kita und Schule sowie Speisenanbieter, Hauswirtschaftsleitungen, Küchen- und hauswirtschaftlichem Personal informieren die Fachfrauen aus Ebersberg die Verpflegungsverantwortlichen und fördern deren Austausch untereinander. „Wir unterstützen dabei, Verpflegungsangebote einzuführen oder zu optimieren und machen damit Schulen und Kindern die gesunde Ernährung schmackhaft“, betonte Reischl. Besonders auf das Verpflegungs-Coaching für Kitas und Schulen machte sie aufmerksam.
Für die Jubiläumsfeier hatten Studierende der hiesigen Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft die Kuchen gebacken und kredenzten den Gästen die Köstlichkeiten. Beim Servieren wurden sie von Schülerinnen des Gymnasiums Grafing unterstützt, welches aktuell am Verpflegungs-Coaching der Vernetzungsstelle teilnimmt. Auch die musikalische Umrahmung wurde von der Volksmusikgruppe dieser Coaching-Schule gestaltet.

Wer sich für die Angebote der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung am Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Oberbayern Ost interessiert, findet Näheres hier.

Sina Fürch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wenn das Essen nicht schmeckt Die Hälfte der deutschen Gäste beschwert sich, wenn das Essen im Restaurant nicht schmeckt. Dabei möchte der Gast keinen Preisnachlass, sondern eine k...
Qualität, die man schmeckt Die HACCP Vorgaben zu erfüllen ist für die Lebensmittelsicherheit in der Gastronomie unerlässlich. Ob Wareneingang, Lagerung, Speisenzubereitung oder ...
Kleine Gärtner in Schulen Ernährungsministerin Michaela Kaniber hat zum Abschluss des Projekts „Wissen wie´s wächst und schmeckt“ an Bayerns Grundschulen eine rundum positive B...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend