x
Fit@school Hilcona

„Alle Kids lieben Pasta“

Datum: 29.04.2021Quelle: B&L MedienGesellschaft | Bilder: Hilcona-Foodservice | Ort: München

Kids lieben Pasta. Grund genug für Axel Dröge, Manager Concept Development bei Hilcona-Foodservice, ein passendes Schulverpflegungskonzept zu entwickeln. Herzstück ist komplett vorgegarte Pasta, ergänzt um Saucenrezepte, die den Geschmack von Kindern treffen. Im Interview erzählt Axel Dröge mehr zum Fit@school-Konzept, Bio-Pasta und Saucenrezepte.

Herr Dröge, immer mehr Kommunen setzen auf Bio in den Ausschreibungen. Können Sie im Bereich Pasta unterstützen?

Hilcona
Axel Dröge, Manager Concept Development bei Hilcona-Foodservice

Klar führen wir auch Bio-Pasta und sogar Bio-Vollkornpasta. Zudem haben wir kidsgerechte Bio-Saucenrezepte entwickelt – dabei standen neben dem Geschmack die Warenkosten besonders im Fokus. Ganz nach dem Motto „voll Bio & trotzdem voll im Budget“!

Das Konzept beinhaltet auch ein vegetarisches Sortiment und Frische-Convenience, etwas wofür Hilcona weniger bekannt ist. Wie kam es dazu?

Vegetarisches und Veganes wird immer mehr nachgefragt. Auch hier bieten wir nicht nur Produkte, sondern Lösungen an. Im Konzept-Ordner gibt es viele Rezeptvorschläge für dieses Angebotssegment – alles auf die Kids abgestimmt, kein Standard. Und immer einen Schritt weiter gedacht: Viele der Saucenrezepte sind vegan und allergenfrei, folglich wird nur eine Grundsauce gekocht für alle und diese dann serviert mit Fleisch, veganem Geschnetzelten, Pasta oder glutenfreier Pasta usw.

Fit@school gibt es auch im Ausland, z. B. England, Frankreich und Schweden – wie wird es dort bereits angenommen? Wo liegen evtl. Unterschiede in den entwickelten Speisenrezepturen?

Was die Länder eint: Pasta lieben alle Kids. Aber natürlich hat jedes Land seine Vorlieben, weshalb wir die Saucenrezepte individuell angepasst haben. In England sind z. B. Erbsen das Gemüse Nummer 1, in Frankreich absolut unerwünscht. In Frankreich wird dagegen mehr Fisch angeboten als in Deutschland. Spinat ist überall verpönt, aber auch hier gibt es Ausnahmen. Ein großer Caterer in Deutschland berichtete mir, dass Rahmspinat bei ihm das beliebteste Kids-Gemüse sei.

Auch die Produktionsabläufe unterscheiden sich von Land zu Land: so gibt es z. B. in England weder Kalt- noch Heiß-Auslieferung, jede Schule hat dort eine eigene Küche.

Wie es zum Fit@school-Konzept kam und was das Besondere daran ist, lesen Sie in unserem Magazin Schulverpflegung.

Claudia Kirchner / Redaktion Schulverpflegung

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktionstag Kitaverpflegung Unter dem Motto „Vielfalt schmecken + entdecken“ findet am 4. Mai 2021 der Tag der Kitaverpflegung statt. Deutschlandweit setzen Kitas an diesem Tag e...
Kochbox für Studierende Das Studentenwerk Oberfranken hat ein neues Konzept ins hochschulgastronomische Portfolio aufgenommen: die campusBOX. Die markenrechtlich geschützte K...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend