x
Digitalisierung AHM Personalmangel Trends Ghost Kitchen

Wie digital ist der AHM?

Datum: 01.06.2021Quelle: Lillian Böhme | Bild: Clay Banks on Unsplash | Ort: Kaiserslautern

Eine Masterstudierende der Hochschule Kaiserslautern will den Stellenwert der Digitalisierung in Gastronomie, Hotellerie und GV untersuchen. Dazu können Gastro-Betriebe noch bis 9. Juni ihr Urteil abgeben.

Digitales Stimmungsbild im AHM

  • Wie fit fühlen Sie sich Verantwortliche des Außer-Haus-Markts beim Thema Digitalisierung?
  • Welche digitale Ausstattung ist vorhanden?
  • Wie hilfreich ist diese im Tagesgeschäft?
  • Wie ist der Status quo bei der Zahlungsabwicklung, Stichwort Mobile Payment?

Diese Themengebiete werden in einer aktuellen Umfrage der Masterstudierenden Lillian Böhme der Hochschule Kaiserslautern im Studiengang Mittelstandsmanagement abgefragt.

Wer noch bis 9. Juni dazu beiträgt, dieses „digitale Stimmungsbild des Außer-Haus-Marktes“ zu zeichnen, bekommt auch Einblick in die anonymisierten Ergebnisse.

Hier geht’s zur Umfrage.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Jobaussichten im Gastgewerbe steigen In vielen Regionen Deutschlands dürfen Restaurants, Cafés, Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze unter Auflagen wieder öffnen. Das freut natürlich...
FBMA stellt sich neu auf Die Auflösung des Branchenvereins Food & Beverage Management Association e.V., kurz FBMA genannt, ist beschlossene Sache. Einer Neuausrichtung der...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend