x

Wegweisende Gaumenfreuden

Datum: 20.10.2015Quelle: H-Hotels AG/h-hotels.com Ort: Hamburg

Der Entwurf für das neue Ramada Hotel Hamburg City Center, das durch die H-Hotels AG betrieben werden wird, stammt aus der Architektenfeder der Hamburger Kreativschmiede Störmer Murphy and Partners. Zusammen mit der ebenfalls neuen ADAC-Zentrale wurde ein städtebauliches Ensemble aus Hotel und Verwaltungsgebäude geschaffen, das zugleich ein Tor nach Hammerbrook bildet.

Im Inneren des Vier-Sterne-Hotels an der Amsinckstraße 39 empfängt die Gäste eine breite Treppenanlage, die im Foyer zwei Stockwerke miteinander verbindet und die Ankommenden direkt zu allen Hauptfunktionen leitet: „Das beste Wegeleitsystem ist eines, das man nicht bemerkt“ so Architekt Martin Murphy. In den Geschossen 2 bis 10 sind die Hotelzimmer angeordnet. Die Erschließung erfolgt klassisch über einen Mittelflur als Zweibund.

Zeitgleich mit der Eröffnung des Ramada Hotels Hamburg City Center geht die H-Hotels AG mit einem neuen Gastronomie-Konzept an den Start: Die hauseigenen Restaurants werden Schritt für Schritt zu „Gaumenfreund“-Restaurants. Gaumenfreund steht nicht nur für hochwertige und regionale Küche in den Hotels. Vielmehr übernimmt das Team auch den Komplettservice für Events. „Gaumenfreund“-Restaurants haben einen eigenen wiedererkennbaren Charakter und einen klaren, qualitativen Anspruch: einfach gutes Essen“, sagt Vorstandsvorsitzender Alexander Fitz über das Konzept.

Full-Service für Events
Eine zweite Säule des Konzepts ist der Bereich Catering & Events. Als bundesweites Netzwerk begleitet das „Gaumenfreund“-Team künftig Veranstaltungen jeder Art und Größe. Zum Rund-Um-Sorglos-Paket für Veranstalter gehört zum Beispiel die passende Location, das Personal, Künstler, DJs, Technik und Floristen sowie das richtige Equipment. Das kann sowohl für einen mittelalterlichen Abend auf einer Burg sein, ein Kongress für 2.000 Personen oder ein Businessfrühstück in überschaubarerer Runde.

 

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Majestätisch netzwerken Die majestätische Anmutung des Kurfürstlichen Schlosses in Koblenz bot die passende Atmosphäre für das 20. Netzwerktreffen des Ins...
Nichtbeanstandungsfrist für TSE endet Nach dem 30. September 2020 sollte die TSE Einrichtung ursprünglich erfolgt sein. Doch die meisten Bundesländer wollen Betriebe bei der Aufrüstung...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend