x
Locals Hotel Haarhuis

Vertikaler Garten im Hotel

Datum: 14.01.2022Quelle: BWH Hotel Group Central Europe | Ort: Arnhem/Niederlande

Das neueröffnete Restaurant Locals im Hotel Haarhuis, WorldHotels Crafted Collection, steht für gesunde, traditionell niederländische Küche mit modernem und nachhaltigem Twist. Das Küchenteam setzt hier auf hochwertige Gerichte, bei denen Gemüse die Hauptrolle spielt. Mit einer eigenen Vertical Farm und lokal eingekauften Produkten präsentieren sie das Beste aus niederländischem Boden in köstlichen, frischen Gerichten. „Wir wollen uns von anderen Restaurants in der Stadt abheben, also keine mediterrane oder asiatische Küche anbieten, sondern Gerichte auf Basis bekannter niederländischer Produkte“, sagt Wouter Dekker, Direktor des Hotel Haarhuis, zu dem das Locals gehört. Die regionalen Produkte müssen dabei keine langen Lieferstrecken zurücklegen – ganz im Gegenteil: Das Hotel setzt auf eigens angebaute Zutaten. Im eigenen vertikalen Garten gedeihen Gemüse und Kräuter, die direkt frisch auf den Tisch kommen.

Gemüse steht an erster Stelle

Das frische, sprichwörtlich grüne Restaurantkonzept entwickelte Locals-Chefkoch Frank Bregman gemeinsam mit dem niederländischen Spitzenkoch Niven Kunz, der bereits mit zwei seiner Restaurants einen Michelin-Stern erkochte und in den Niederlanden als „Gemüse-Koch“ berühmt ist. Denn sein Prinzip stellt das Gemüse in den Vordergrund, Fleisch oder Fisch werden passend zu saisonalen Produkten aus dem Garten ausgesucht und nehmen auf dem Teller insgesamt weniger Platz ein. Sein Prinzip: 80 Prozent Gemüse, 20 Prozent Fleisch oder Fisch. Nivens Leidenschaft und sein Wissen über Gemüse sind in Locals eingeflossen und dies spiegelt sich in den delikaten Gerichten wider. Küchenchef Frank Bregman erklärt: „Als wir die Gerichte entwickelt haben, haben wir zuerst mit dem jeweiligen Gemüse der Saison angefangen. Dann haben wir geschaut, welche Fleisch- oder Fischsorte zum Gemüse passt. Normalerweise ist es umgekehrt. Wir geben frischem Gemüse direkt aus unserer Heimat die Hauptrolle und bringen es mit unseren zeitgemäßen Kreationen groß raus.“

Vertikaler Gemüse- und Kräutergarten

Das Restaurant baut sein eigenes Gemüse und Kräuter in einem vertikalen Gemüsegarten an. Die internationale Bezeichnung „Vertical Farming“ bezeichnet den Anbau von Lebensmitteln in gestapelten Anbauschichten in einer vollständig kontrollierten Umgebung. Energie, Licht und Wasser werden so gesteuert, dass die Pflänzchen ohne äußere Einflüsse möglichst effizient und nachhaltig wachsen. Denn die Pflanzen wachsen ausschließlich auf Wasser und verbrauchen keinen Boden. Im Gewächshaus des Restaurants finden sich verschiedene Arten von Basilikum, Salat, Koriander, Oregano, Endivien- und Rübensprossen.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

„Geiselhaft für die Branche“ Am Freitag, den 7. Januar 2022, beschloss die Bund-Länder-Konferenz eine bundesweit einheitliche 2G Plus-Regelung für Restaurants, Kneipen und Cafés. ...
Hamburg streicht Schulessenzuschuss Der Hamburger Senat hat beschlossen, seine Subventionen für vergünstigtes Schulessen nicht fortzuführen. Für Eltern fallen damit ab 1. Februar 2022 et...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend