x
VdF-Fachtagung 2019: Carsten Zellner mit weiteren Referenten auf der Bühne.

VdF Fachtagung 2019

Datum: 07.06.2019Quelle: Redaktion GVmanager Ort: Bremen
Bodenrinnen Verlegung
Wie man eine Bodenrinne richtig verlegt, wurde bei der VdF-Fachtagung gezeigt.

Die 36. VdF-Fachtagung 2019 fand in diesem Jahr vom 6. bis 7. Juni im Bremer Maritim Hotel statt. Sie stand unter dem Motto Back to Basic oder zurück auf den Boden der Tatsachen. „Der Boden ist die Basis unserer Arbeit“, leitete Carsten Zellner, Vorstandsvorsitzender es VdF, die Fachtagung ein. Themen an dem Tag waren unter anderem eine funktionierende Gastroplanung und die Schädlingsbekämpfung. In diesem Jahr fanden nicht nur die konventionellen Vorträge statt, sondern auch zwei Live-Vorführungen. Während eine Hälfte der Besucher sich den richtigen Einbau einer Bodenrinne erklären ließen, wollte die zweite Gruppe die Simulation eines Fritteusenbrandes erleben. Leider erreichte die Fritteuse bei der ersten Vorstellungsrunde nicht die nötige Temperatur, sodass der Versuch nach einer halben Stunde abgebrochen werden musste. Beim zweiten Versuch fing sie Feuer und das Experiment konnte als geglückt abgeschlossen werden. 

Neue Strategien

Wie Großgastronmien modern gestaltet werden sollten, erklärten Andreas Heymann und Karsten Slavik von Aramark. Wichtig bei der Planung sei, den Wandel der Arbeitswelt mit einzubeziehen und hybride Räume zu schaffen, die die mehrfache Nutzung vom Rum ermöglichen. „80 Prozent der Gäste wollen mehr über die Produktionsbedingungen wissen und 90 Prozent interessieren sich für Meinungen auf den Social Media Kanälen“, beschreibt Andreas Heymann, Mitglied der Geschäftsletung und Regionalleiter Nord bei Aramark, die Situation.

In der neuen Betriebsgastronomie von Schwartau wurden diese Anforderungen mit einbezogen. Das Konzept: Nah am Gast sein, sich individuell an ihn anpassen und sich selbst als Gastgeber sehen. Die Räume wurden so geplant, dass z. B. ein Auditorium, Rückzugsorte aber auch ein Grab & Go-Bereich vorhanden sind. Der Counter steht hier im Zentrum, nicht am Rand und ermöglicht ein offenes Raumkonzept. Auch eine App zählt zu den Anpassungen bei Aramark. In dieser können Gäste sehen, wie die Auslastung im Betriebsrestaurant ist oder mobile Payment – Methoden implementieren. Außerdem bietet die App die Möglichkeit, die Inhalte in verschiedene Sprachen zu übersetzen.

Insekten: Essen oder Bekämpfen?

Schaedlingsbekaempfung
Andreas Beckmann sprach über seine Erfahrungen als Schädlingsbekämpfer.

Die perfekte Überleitung ins nächste Thema lieferte die Vormittagspause. Dort wurden klein geschnittene Insektenburger zum Probieren bereitgestellt und lieferten ausreichend Gesprächsmaterial für den Einstieg ins Thema Schädlingsbekämpfung. Andreas Beckmann sprach über seine Arbeit beim DSV – Deutscher Schädlingsbekämpfer Verband – und wie die kleinen Störenfriede ihren Weg in Betriebe finden und warum sie bleiben. Darin klärte er auf, dass die meisten Schädlinge entweder passiv über z. B. Waren oder Verpackungen eingeschleppt werden oder aktiv wie durch ein offenes Fenster in die Großküche gelangen. Bleiben tun sie, wenn die Temperatur warm ist, eine gewisse Luftfeuchte gegeben ist und Nahrung für sie vorhanden ist – etwas, was in nahezu allen GV-Betrieben erfüllt ist.

Einen kurzen Schockmoment erlebten die Zuschauer, als er von einer Studie mit Ratten erzählt: „Ratten sind in der Lage, einen Kühlschrank zu öffnen. Um sie anzulocken, reicht eine kleine Marmeladenspur am Kühlschrank.“ Hygiene am Arbeitsplatz ist also entscheidend dafür, ob Schädlinge sich wohl fühlen oder nicht. Aber auch fest verbaute Möbel mit Stauräumen und Kabel, die ins Nirgendwo führen, sind z. B. für Nager optimale Versteckmöglichkeiten. Danach galt es, Vorschläge zu geben und Lösungen vorzuschlagen. „Offen geplante Küchen mit verrückbaren Möbeln helfen uns Schädlingsbekämpfern, das Problem ganzheitlich anzupacken. Außerdem verlieren Schädlinge dann ihre Rückzugsorte und können sich nicht verstecken“, schildert er.

Einen Blick nach 2020

Weitere Themen der Fachtagung waren die Ausbildung von VdF-Startern, Schallschutz und Kältemittel. Bei der nächsten Fachtagung vom 25. bis 26. Juni 2020 steht für den VdF ein Jubliäum an – ein Grund eine Nacht mehr zu feiern, als sonst.

Sina Fürch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die neue Kaffee & Co. ist da! Die aktuelle Ausgabe der Kaffee & Co. steht ganz im Zeichen der World of Coffee in Berlin. Doch auch der Rest der Branche kommt nicht zu kurz. ...
1 Million Combi-Dämpfer Eigentlich ein ganz normales SelfCookingCenter, wie es hundertfach am Tag die Produktionshallen von Rational in Landsberg am Lech verlässt. Doch ein C...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend