x
Cyberbedrohungen Kaspersky

Unterstützung bei Cybersicherheit

Datum: 21.11.2018Quelle: Kaspersky Labs | Ort: Ingolstadt

Kaspersky Lab stellt eine neue Version von Kaspersky Small Office Security vor. Die Lösung schützt kleine Unternehmen mit bis zu 25 Netzwerkknoten (Nodes) vor aktuellen Cyberbedrohungen wie Malware, Ransomware, Kryptominer sowie vor Finanzbetrug und Phishing. Darüber hinaus bietet Kaspersky Small Office Security erweiterten Schutz für Server und Unterstützung für nötige Anwendungs-Updates, damit Angreifer nicht über Software-Schwachstellen Zugang ins Unternehmensnetzwerk erhalten. Ein weiterer Vorteil der speziell an den Bedürfnissen kleiner Unternehmen entwickelten Kaspersky-Lösung ist die einfache Handhabung: Der Out-of-the-Box-Schutz benötigt nach der Installation kaum manuelle Administration oder Fachkenntnis. Kaspersky Small Office Security ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Schwachstelle Cybersicherheit

Laut Kaspersky-Studie überträgt fast ein Drittel (32 %) der kleinen Unternehmen die Verantwortung für das Thema Cybersicherheit an Mitarbeiter, die nicht über Fachkenntnisse in diesem Bereich verfügen. Für den Einsatz von Kaspersky Small Office Security werden daher keine speziellen IT-Sicherheitskenntnisse benötigt. Die neue Version kann innerhalb weniger Minuten installiert werden und bietet Unternehmen mittels einer Web-Konsole alle nötigen Informationen für den praxistauglichen Einsatz – dazu gehören: Informationen zur Lizenz, den Nutzern und deren Geräte sowie zur aktuellen Produktversion. Notwendige Benachrichtigungen erscheinen zudem nur noch bei kritischen Vorfällen, so dass sich die Nutzer auf ihre täglichen Aufgaben konzentrieren können und sich nicht tiefergehend mit der Cybersicherheit beschäftigen müssen. Über den integrierten Kaspersky Password Manager werden starke Passwörter erstellt, gespeichert und synchronisiert – für einen einfachen Zugriff über PC, Mac, Android- und iOS-Geräte. Der Zugang erfolgt über nur ein zu merkendes Master-Passwort.

Spezieller Schutz vor Ransomware und Kryptominern

Laut einer weiteren Kaspersky-Umfrage wurden in einem 12-monatigen Zeitraum 37 % der kleinen Unternehmen Opfer von zwei oder drei Ransomware-Infektionen. Die innerhalb der neuen Version von Kaspersky Small Office Security integrierte Komponente ,System Watcher‘ wurde speziell für den Schutz vor Gefahren wie Ransomware entwickelt und unterstützt Unternehmen beim Schutz ihrer Firmendaten – beispielsweise indem bösartige Versuche gegen das System blockiert und Back-ups kritischer Daten sowie, bei Bedarf, System-Roll-Backs erstellt werden. Die Komponente ,System Watcher‘ ist für Windows File Server und PCs verfügbar.

In den Jahren 2017 bis 2018 wurden laut den Statistiken von Kaspersky Lab rund 2,7 Millionen Nutzer von Kryptominern attackiert. Bei einer Infektion wird die Rechenleistung von Computern, mobilen Geräten und Servern zu Generierung von Kryptowährung missbraucht. Für Unternehmen bedeutet dies höhere Stromrechnungen, während die Leistung von Computern und Systemen reduziert ist. Kaspersky Small Office Security bietet Unternehmen nun auch Schutz vor dieser Bedrohungsart.

Rundumschutz mit Kaspersky Small Office Security

Durch eine von Kaspersky Small Office getaktete Suche nach fehlenden Anwendungsupdates wird das Risiko, dass Malware oder Cyberkriminelle über Software-Lücken ins Unternehmensnetzwerk eindringen, minimiert.

Dank der Komponenten Private Browsing, Anti-Phishing, Anti-Spam und Anti-Banner unterstützt die Kaspersky-Lösung zudem das sichere Surfen der Mitarbeiter im Internet. Die Safe-Money-Funktion (auch bekannt als ,Sicherer Zahlungsverkehr‘) schützt darüber hinaus Finanztransaktionen, indem Zahlungswebseiten in einem geschützten Browser geöffnet werden.

„Neue Technologien ermöglichen Unternehmen Wachstum. Allerdings sind die Bedrohungen omnipräsent: gefälschte Webseiten, mit Malware kompromittierte Bilder, ungeschützte Netzwerke, frei zugängliche ungeschützte WLAN-Verbindungen sowie gestohlene oder verlorene Arbeitsgeräte. All das sind Risikofaktoren für Unternehmen und ihre Daten – vor allem für Firmen, die mit sensiblen Daten beispielsweise ihrer Kunden hantieren“, sagt Sergey Martsynkyan, Head of B2B Product Marketing bei Kaspersky Lab. „Wenn sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, kommt die Verteidigung möglicher Angriffe häufig zu kurz. Daher ist uns die Optimierung von Kaspersky Small Office Security sehr wichtig. So verfügen kleine Unternehmen über eine effiziente, einmalig einzurichtende und einfach zu bedienende Cybersicherheitslösung, die kein großes Investment oder technische Fachkenntnis benötigt.“

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der Black Friday kommt! Schnäppchenjäger aufgepasst! Am 23. November läutet der alljährliche Black Friday den Beginn des Weihnachtsgeschäfts ein. Dann warten Unternehmen 24 S...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend