x
Bachmann

Top-Tagungshoteliers 2020

Datum: 17.09.2020Quelle: Top 250 Germany | Bild: Nikelowski | Ort: Hohenkammer

Der Titel „Top-Tagungshotelier des Jahres“ geht in diesem Jahr an Jörg und Claudia Bachmann vom Arcadeon in Hagen. Der Branchenpreis würdigt Persönlichkeiten, die sich durch innovatives Handeln, unternehmerischen Mut und kreatives Vordenken um die Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie verdient gemacht haben. 2020 geht die Auszeichnung nach elf Jahren zum ersten Mal an ein Hotelier-Paar. Vorjahres-Preisträger Martin Kirsch, Geschäftsführer des Hotels Schloss Hohenkammer, überreichte die Ehrung anlässlich der Auszeichnungsveranstaltung „Top 250 – Die besten Tagungshotels in Deutschland“, die coronakonform am 13. September in Schloss Hohenkammer bei München stattfand.

Konzept neu aufgelegt

„Neues Denken braucht neue Räume“ – dieser Leitgedanke des Hotelier-Ehepaares Jörg und Claudia Bachmann ist die Grundlage des erfolgreich umgesetzten Erneuerungsprozesses „Arcadeon recreated“, bei dem sie das Arcadeon bis 2017 völlig neu konzipiert und für veränderte Tagungsbedürfnisse einer New-Work-Generation fit gemacht haben. Ihre Stärke, das Beste des Bewährten mit neuen Erkenntnissen anzureichern, zeuge von unternehmerischem Weitblick und Mut sowie einer hervorragenden Teamleistung von Jörg und Claudia Bachmann als Ehepaar in der Führungsrolle.

Als Geschäftsführer der Eigentümer- wie der Betreibergesellschaft des Arcadeons und als Marketing- und Verkaufsleiterin entwickeln und vertreten Jörg und Claudia Bachmann die Zukunftsstrategie ihres Hotels gemeinsam und agieren dabei ebenso innovationsfreudig wie erfolgreich. In ihrem unternehmerischen Handeln haben sie bewiesen, dass sie Zukunftsfragen vorausschauend erkennen und mutig angehen. So bringen sie Innovationen in den Markt und setzen zukunftsweisende Trends.

Vorreiter der Branche

Das Arcadeon wurde 1998 als „Haus der Wissenschaft und Weiterbildung“ im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Projekts gegründet. Jörg und Claudia Bachmann führen es von Beginn an. Kernelement des Prozesses „Arcadeon recreated“ war das Aufbrechen des traditionellen Hotelbegriffs. Als eines der ersten Tagungshotels hoben sie die typische Trennung der Funktionsbereiche Lobby, Gastronomie, Logis und Tagungsräume auf. Die Rezeption geht in die Bar über, öffentliche Bereiche werden zu Coworking Spaces, Gästezimmer zu „Transforming Rooms“, die sich in wenigen Handgriffen vom gemütlichen Schlafzimmer zum tagungsgerechten Arbeitsraum verwandeln.

Die speziellen Erlebnisräume „Wald“ und „Hexagon“ unterstützen Trainer und Tagungsteilnehmer in besonderer Weise beim Querdenken und bei der Entwicklung kreativer Lösungen. Das separate „Quartier 82 by Arcadeon“ ist gleichzeitig Tagungs- und Eventlocation. Es bietet Gruppen ein junges Ambiente für kreative, neue Tagungsformate sowie Partys und Events. Das Ganze ist eingebettet in ein ganzheitliches Konzept aus ineinandergreifender Funktion inklusive innovativen Digitalisierungstools und exklusiv mutigem Design. Damit setzen Jörg und Claudia Bachmann eigene außergewöhnliche Akzente. Die mediale Begleitung des Prozesses lag dabei ebenfalls in ihren Händen.

Das Arcadeon wurde in der Folge mehrfach als bestes Tagungshotel für Kreativprozesse ausgezeichnet und erhielt nationale und internationale Design Awards. Bei alldem macht das Zusammenwirken aus konsequentem Vorwärtsdenken, der nötigen Achtsamkeit bei der Umsetzung neuer Ideen sowie der Fähigkeit zur Begeisterung der Mitarbeiter die Teamqualität des Führungsduos Claudia und Jörg Bachmann aus.

Redaktion first class

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Umsatzverluste auch im Ferienhaus-Bereich Urlaub im eigenen Land ist für viele Reisende in diesem Jahr die bevorzugte Alternative. Autarke Unterkunftsformen wie Ferienhäuser und Ferienwohnunge...
Trotz Corona-Beschränkungen: Arbeitnehmer sind zuf... Die Corona-Pandemie hat das Arbeitsleben vor neue Herausforderungen gestellt, Routinen durchbrochen und die Art der Zusammenarbeit nachhaltig veränder...
Mitarbeiter seilen sich von Leonardo Hotel ab Was macht eine „coole Branche“ aus? Dass sie ständig neue Wege geht. Bei den Leonardo Hotels führten sie kürzlich die Hauswand eines Hochhauses runter...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend