Tierschutz auf dem Teller

Tierschutz auf dem Teller – Köche gesucht

Datum: Quelle: Schweisfurth Stiftung | Ort: München

Die Schweisfurth Stiftung sucht verantwortungsvolle Köchinnen und Köche. Bis zum 31. Juli können sich Köche und Betriebe, die Tierschutz auf dem Teller leben, bewerben.

10 Jahre Tierschutz-Kochmützen

Essen außer Haus mit gutem Gewissen– ob im Restaurant, in Bildungseinrichtungen, Kantinen oder anderen Küchen. Seit über 10 Jahren zeichnet die Schweisfurth Stiftung Betriebe mit der Tierschutz-Kochmütze aus. Köchinnen und Köche sowie Betriebe, die neben dem leiblichen Wohl der Gäste auch an das Wohlergehen der Tiere denken, können bis 31. Juli 2018 nominiert werden oder sich auf eigene Initiative bewerben.

Außer-Haus-Verpflegung boomt

Vom Schnitzel auf dem Teller bis zum Milchschaum auf dem Cappuccino – Zuhause entscheidet jeder selbst, was auf den Teller kommt. In einer zunehmend mobilen Gesellschaft sind viele Menschen oft unterwegs und damit mehr denn je auf Außer-Haus-Verpflegung angewiesen. Ziel der Initiative ist es deshalb, Küchen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren und zu zeigen, dass sich der Einsatz von Produkten aus artgerechter Haltung lohnt. Die Tierschutz-Kochmütze garantiert dem Gast: Hier spielt Tierwohl eine Rolle.

Wer wird ausgezeichnet?

Die Auswahl der Jury erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • langfristige Partnerschaften mit regionalen Lieferanten,
  • das Thema Tierwohl wird an die Kunden kommuniziert,
  • eine Verwertung aller Teile des Tieres ist angestrebt,
  • vegetarische & vegane Alternativen werden angebieton
  • mindestens 60 % aller Erzeugnisse tierischer Herkunft stammen aus zertifizierter, ökologischer Herstellung.

Botschafter von Tierschutz auf dem Teller

Die von der Schweisfurth Stiftung ausgezeichneten Betriebe tragen als Botschafter den Tierschutz auf dem Teller in die kulinarische Welt hinaus. Dabei schafft die Auszeichnung zusätzliches Vertrauen und Aufmerksamkeit für den Gastronomen. Der Gast profitiert davon in jeder Hinsicht: höchste Qualität, bunte Vielfalt, bester Geschmack − Genuss mit gutem Gewissen.

Bewerbungsphase läuft

Gäste können ihr Lieblingsrestaurant, Kantine oder die Schule ihrer Kinder bewerben oder interessierte Köche können selbst Initiative zeigen und sich als Betrieb samt Team selbst bewerben. Der Einsendeschluss ist der 31. Juli 2018. Die Verleihung der Tierschutz-Kochmützen für das Jahr 2018 findet im Oktober statt.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Brussels Beer Challenge: Jetzt bewerben! Die Brussels Beer Challenge nimmt ab dem 11. Juli Bewerbungen der Brauereien an. Die Auszeichungen sind durch die steigende Bekanntheit zum Kaufkriter...
Fachtagungen zur Ernährung von Kindern Die Bedeutung von ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung im Kindesalter stehen dieses Jahr im Mittelpunkt der landesweiten Fachtagungen, die ...
Dairygold: Ausgezeichneter Käse Zum wiederholten Mal wurde ein Käse-Produkt von Dairygold für seine hohe Qualität gewürdigt: Der würzige Cheddar erhielt Anfang Juni mit der Goldmedai...
Lehrtafeln Garverfahren Kochen, Dämpfen, Schmoren, Braten – was heißt das eigentlich? Die wesentlichen Merkmale der verschiedenen Garverfahren gibt es jetzt übersichtlich auf...
Schüler prämiert für Projekte rund um Milch „Wir haben gar nicht gewusst, wie aufwendig es ist, Milch und Milchprodukte herzustellen“, das ist eine Erkenntnis von Schülerinnen und Schülern, die ...
Bayerischer Verdienstorden für Angela Inselkammer Markus Söder ehrt Angela Inselkammers „immense Vorbildwirkung als Ausbilderin und in Puncto Nachhaltigkeit im bayerischen Gastgewerbe“ mit dem Bayeris...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend