x
Wie steht es um die Ausbildung in den Johannesbad Hotels? Wir haben bei Ralf Müller, Geschäftsführer der Johannesbad Hotels, u. a. nachgefragt, ob die Ausbildungsplätze wie geplant besetzt werden konnten.

Teil 5: Erschwert Corona die Azubi-Suche?

Datum: 21.09.2020Quelle: Johannesbad Hotels | Ort: Bad Füssing

Aufgrund der Coronakrise ist das Hotel- und Gaststättengewerbe angeschlagen. Doch wie steht es in dieser Zeit um die Azubi-Suche und Ausbildung? Im fünften Teil unserer Serie rund um die Azubi-Suche in Zeiten von Corona, haben wir Ralf Müller, Geschäftsführer der Johannesbad Hotels, zur Ausbildung in den Johannesbad Hotels befragt. Wie ergeht es seinem Betrieb in der aktuellen Situation? Konnten Ausbildungsplätze wie geplant besetzt werden?

Herr Müller, welche Auswirkungen hat Ihrer Meinung nach die Corona-Pandemie auf die Ausbildung in Ihrem Betrieb bzw. generell auf die Branche?

Für unsere Azubis hat die Corona-Pandemie keine großen Auswirkungen. Sie konnten trotz des Lockdowns weiterhin arbeiten und ihre Ausbildung fortsetzen. Unsere Azubis aus der Hotellerie wurden mit kleinen Aufgaben in den Hotels beschäftigt, wie Teppichreinigung, Kontrolle der Zimmer oder Aufräumarbeiten. Ein Teil unserer Azubis wurde im Marktrestaurant, in der Zentralküche sowie im Speisesaal der Fachklinik Bad Füssing eingesetzt, die wie die Johannesbad Hotels zur Johannesbad Gruppe gehört.

Bei Eröffnung des Johannesbad Hotels Füssinger Hof durften alle Azubis das Hotel mit den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen auf Vordermann bringen und gemeinsam mit Elisabeth Böhm, Rezeptionsleitung Johannesbad Hotel Füssinger Hoff, das Hotel leiten.

Während des Lockdowns bekamen die Azubis zudem immer einen Tag zur Verfügung gestellt, um zu lernen oder ihr Berichtsheft zu schreiben. Am Anfang wurden unseren Azubis von ihren Klassenlehrern Aufgaben zugeschickt, welche sie bearbeiten und zurückschicken mussten. Zum späteren Zeitpunkt wurde Microsoft Teams zur Lernübermittlung eingerichtet. Für unsere Azubis mit Abschlussprüfung bieten wir jedes Jahr eine Prüfungsvorbereitung mit theoretischen und praktischen Aufgaben an. Diese wird von den Azubis immer sehr gerne angenommen und auch während des Lockdowns wurde gemeinsam mit den Azubis fleißig gelernt und geübt.

Wo sehen Sie Herausforderungen im neuen Ausbildungsjahr? War es schwierig für Sie, neue Azubis zu finden?

Für uns war es nicht schwierig, im Moment Azubis zu finden. Wir bekommen sogar mehr Bewerbungen als in den letzten Jahren und haben 30 Prozent mehr als im letzten Jahr eingestellt.

Hier profitieren wir von den Maßnahmen der Vergangenheit, die wir ergriffen haben, um ein attraktiver Ausbildungsbetrieb zu sein. Neben zahlreichen Mitarbeitervergünstigungen durch unseren Partner Corporatebenefits, Rabatte bei Hotelaufenthalten in unseren Hotels in Bad Füssing und Bad Hofgastein oder im Fitnesstudio, die für alle Mitarbeiter gelten, gibt es auch Maßnahmen, die explizit unsere Auszubildenden betreffen.

Besonders hervorzuheben ist hier das Azubi-Projekt, das jährlich stattfindet. Dabei erhalten die Auszubildenden ein eigenes Budget und planen und organisieren das Projekt komplett in Eigenregie. So haben sie beispielsweise bereits für 48 Stunden ein Hotel komplett eigenständig geführt, das Thermen-Sommerfest organisiert oder ein Live-Event auf die Beine gestellt.

Zudem gilt seit 2019 bei uns: Kein Azubi unter 1.000 Euro.

Eine Herausforderung ist, dass es nicht sicher ist, ob die Azubis wieder ganz normal in die Berufsschule gehen können. Außerdem können einige Projekte, wie das Azubi-Projekt, vielleicht nicht stattfinden.

Wie viele Azubis haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei Ihnen begonnen?

Am 1. September haben zehn neue Azubis bei uns ihre Lehre angetreten: acht im Hotelfach und zwei Kochazubis. Vier Auszubildende kommen sogar aus Vietnam. Es wurden dieses Jahr mehr Azubis als sonst eingestellt, denn ich bin der Meinung, die heutigen Auszubildenden sind die Hoteldirektoren und Geschäftsführer der Zukunft.

Vielen Dank für das Gespräch!

Ausbildung in den Johannesbad Hotels

Seit zehn Jahren wird in den Johannesbad Hotels ausgebildet.

Wie viele Auszubildende absolvieren aktuell eine Lehre in den Johannesbad Hotels?

Wir beschäftigen aktuell zehn Azubis in unseren Hotels. Acht Azubis haben im Juli ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, sieben von ihnen werden in den Hotels in den Bereichen Service und Rezeption übernommen und weiterbeschäftigt.

In welchen Berufen wird bei Ihnen ausgebildet?

  • Hotelfach
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Koch

Welche Mittel/Wege nutzen Sie für die Azubi-Suche?

  • Stellenanzeigen (Print und online)
  • Hauseigene Azubi-Messe und Azubi-Messe in Passau
  • Azubi-Projekt
  • Mundpropaganda

Ob Corona die Azubi-Suche erschwert und wie es generell um die Ausbildung in Betrieben des Außer-Haus-Marktes steht, erfahren Sie auch in den vorherigen Beiträgen dieser Reihe, die die Ausbildung im Hotel Excelsior Ernst, in den Europa-Park Hotels, bei Subway und im Bereich Hochschulgastronomie des Studentenwerks Oldenburg beleuchten.

Martina Kalus / Redaktion Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mitarbeiter seilen sich von Leonardo Hotel ab Was macht eine „coole Branche“ aus? Dass sie ständig neue Wege geht. Bei den Leonardo Hotels führten sie kürzlich die Hauswand eines Hochhauses runter...
Trotz Corona-Beschränkungen: Arbeitnehmer sind zuf... Die Corona-Pandemie hat das Arbeitsleben vor neue Herausforderungen gestellt, Routinen durchbrochen und die Art der Zusammenarbeit nachhaltig veränder...
Kabine statt Hotelzimmer Im Juni 2021 eröffnet in der Brennerstraße 20 in Hamburg das erste Cabin Hotel Deutschlands. Im CAB20 kommen erlebnishungrige Entdecker auf ihre Koste...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend