Ruby Leni in Düsseldorf

Ruby Hotel Leni in Düsseldorf

Quelle: & Foto: Ruby Hotels | Ort: München

Zwei Schwestern für Düsseldorf: Die Ruby-Familie erhält Zuwachs in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt. Neben dem Ruby Coco, das im Februar 2018 eröffnet, folgt Ende des Jahres das Ruby Leni. Hier bietet die junge Hotelmarke erstmals auch Long-Stay-Zimmer an.

Im Winter 2018/2019 eröffnet in der Nähe der berühmten Flaniermeile Königsallee das neue Ruby-Hotel Leni. Es ist das zweite Haus der Hotelgruppe in Düsseldorf. Ruby Leni wartet mit 166 Zimmern, Bar, Café und einer Dachterrasse mit Blick über die Stadt auf. Die ehemals als Büro genutzten Flächen der Mischimmobilie beherbergen neben dem Hotel auch ein Theater.

Theater, Theater

Ursprünglich 1904 als Hotel erbaut, wurde das Gebäude 1910 zum Düsseldorfer Operettenhaus umfunktioniert. Von 1951 bis 1970 war hier das Düsseldorfer Schauspielhaus untergebracht. Hier inszenierte Gustav Gründgens Goethes „Faust“ – Fausts Frau Helena ist denn auch die Namenspatronin des neuen Ruby Hotels.

Ruby Hotel Leni in DüsseldorfDie Theater-Vergangenheit des Gebäudes spiegelt sich auch in der Inneneinrichtung wider: Originale Antiquitäten der Epoche erzählen vom Theater der 50er Jahre.

Im Ruby Leni gibt es erstmals die Ruby-Residents-Rate. Wer länger als eine Woche bleibt, erhält einen Preisvorteil. In ihren Zimmern finden Residents zusätzlich einen Kühlschrank, Teekocher und eine Espresso-Maschine. Darüber hinaus erhalten sie Zugang zu einer Gemeinschaftsküche.

Ruby Hotels: Lean Luxury

Wie die anderen Ruby-Häuser entspricht auch das neue Hotel in Düsseldorf dem „Lean Luxury“-Konzept der Marke: zentrale Lage und Design zu einem bezahlbaren Preis. „Das funktioniert, weil wir nach dem Vorbild moderner Luxusyachten unseren Luxus auf relativ kleiner Fläche unterbringen und Unwesentliches einfach weglassen. Wir organisieren uns außerdem mithilfe eigener technischer Lösungen ganz anders als in der Branche üblich. Wir planen und bauen modularer, zentralisieren stärker und automatisieren hinter den Kulissen konsequent. Das hilft uns, ein luxuriöses und einzigartiges Hotelerlebnis für unsere Gäste bezahlbar zu machen“, erklärt Michael Struck, Gründer und CEO von Ruby. Seit kurzem bietet Ruby zudem unter dem Titel Ruby Works in zentralen Großstadt-Lagen flexible Co-Working-Spaces.

Aktuell betreibt die Gruppe vier Hotels, sechs weitere sind im Bau. Darunter das Ruby Louise in Frankfurt am Main.

Alle Ruby-Projekte im Überblick:

Ruby Sofie Wien, Marxergasse Eröffnet
Ruby Marie Wien, Mariahilferstraße Eröffnet
Ruby Lilly München, Stiglmaierplatz Eröffnet
Ruby Lissi Wien, Fleischmarkt Eröffnet
Ruby Coco Düsseldorf, Königsallee Februar 2018
Ruby Lotti Hamburg, Stadthausbrücke August 2018
Ruby Leni Düsseldorf, Jahnstraße Q4 2018/Q1 2019
Ruby Lola (noch vertraulich) Q3 2019
Ruby Louise Frankfurt am Main, Junghof Plaza Q4 2019
Ruby Lucy (noch vertraulich) Q4 2019

 

Renzo Wellinger / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Arbeiten mit Ruby Zum ersten Mal kooperiert eine Hotelgruppe – Ruby Hotels – mit einer Agentur – Serviceplan. Das Ziel: flexibles, nicht ortsgebundene...
Schwester Louise Eine neue Schwester für Lilly, Sofie und Co.: Ruby Hotels erweitern ihr Portfolio und eröffnen 2019 ein weiteres Hotel in Frankfurt am Main....
Monaco Franze Alte Monaco-Franze-Folgen im Röhrenfernseher, Design Möbel aus den 80er Jahren, Marshall Verstärker auf den Zimmern: Das neu eröff...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Send this to friend