x

Ringhotels küren KochTalent-Gewinner 2017

Datum: 24.02.2017Quelle: Inhalt + Foto: ren / Ringhotels Ort: Herrenberg/München
Am 22. Februar wurde in Herrenberg der Sieger des KochTalente-Wettbewerbs der Ringhotels gekürt. Sechs junge Nachwuchsköche, allesamt im dritten Ausbildungsjahr, traten gegeneinander an. Zwei Finalisten konnten aus gesundheitlichen bzw. betrieblichen Gründen nicht dabei sein.

Die Aufgabe: ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen in vier Stunden – und zwar mit vorgegebenen Zutaten. Eine Expertenjury, bestehend aus vier Kochprofis, beurteilte die Gerichte. Auch Hygiene und Ordnung wurden von der Jury bewertet, genauso wie Menüerstellung, Arbeitsablaufplan, Technik und Zubereitung, Präsentation, Portionsgröße sowie die pünktliche Fertigstellung. Vor dem praktischen Test mussten sich die Finalisten einer Theorieprüfung inklusive Warenerkennung stellen.

Am Ende setzte sich Moritz Steinerbrunner gegen seine fünf Konkurrenten aus ganz Deutschland durch. Der 19-Jährige nutzte seinen Heimvorteil. Er ist im dritten Lehrjahr im Gasthof Hasen in Herrenberg tätig. Dort fand das Finale des Nachwuchswettbewerbs statt. Auf dem zweiten Platz landete Maximilian Fischer vom Ringhotel Celler Tor, Marko Christ vom Ringhotel Schwäbisch-Hall schaffte es auf Rang drei.

Alle zwei Jahre veranstalten die Ringhotels, ein Zusammenschluss von 126 mittelständischen, vorwiegend familiengeführten Hotels im Vier- und gehobenen Drei-Sterne-Bereich in Deutschland, den KochTalente-Wettbewerb, um den Nachwuchs zu fördern. Im Sommer 2016 entschied sich in je einem Vorentscheid im Süden (Augsburg) und im Norden (Hanstedt), wer zum Bundesfinale in Baden-Württemberg reist.

Organisiert wird der KochTalente-Wettbewerb von der Schmiede, einem Kreis junger Hoteliers von familiengeführten Ringhotel-Betrieben aus ganz Deutschland. Sie alle verbindet nicht nur die Leidenschaft für den Beruf, sondern auch ähnliche Schwierigkeiten im Alltag. Die meisten übernahmen das Ruder aus elterlicher Hand, müssen Generationenkonflikte lösen.

Nachwuchs motivieren

„Junge Menschen fordern und fördern, das steht hinter unserem Wettbewerb“, sagt Schmiede-Sprecherin Nele Dierksen, die gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Sven Dierksen das Ringhotel Sellhorn in Hanstedt in der Lüneburger Heide von ihren Eltern übernommen hat. Mit dem Wettbewerb soll nicht zuletzt auch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden. „Wir wollen den Nachwuchs motivieren, der für den Beruf brennt„, ergänzt Nicole Winter, Qualitätsmanagement/Veranstaltungsorganisation vom Ringhotels Servicebüro.

Am Tag nach dem KochTalente-Wettbewerb diskutierten die Schmiede-Mitglieder die Feinjustierung des Wettbewerbs. Zudem tauschten sie sich über Alltagsprobleme aus, gaben sich gegenseitig Tipps, u. a. standen die Motivation von Mitarbeitern sowie der Umgang mit älteren Mitarbeitern, die viele bereits seit ihrer Kindheit kennen, auf der Agenda.

www.ringhotels.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der Butt erneut mit Michelin-Stern ausgezeichnet Warenemünde. Nachdem das Gourmet-Restaurant Der Butt im letzten Jahr erstmalig einen Michelin-Stern erhielt, wurde dieser nun durch die renommi...
Weinberater Werner Näkel wird Winzer des Jahres Damit ist die Kompetenz des "Rotweinkönigs" von der Ahr, der für seine Spätburgunder schon traditionell alle Fachpreise abräumt, eindrucksvoll bestäti...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend