x
Marriott Rekordjahr

Rekordjahr für Marriott International

Datum: 15.03.2018Quelle: Inhalt & Foto: Marriott International, Inc. | Ort: London

 Marriott International konnte 2017 ein Rekordjahr in Europa verzeichnen. Mit 35 neuen Hotels im Portfolio und Vertragsunterzeichnungen für weitere 12.000 Zimmer steigert die Hotelgesellschaft die Bekanntheit der Hotelmarken.

Marriott International verfügt über 547 Hotels mit über 110.000 Zimmern in 40 Ländern und Regionen Europas. Entweder werden diese selbst gemanagt oder über Franchise-Verträge geführt. Das entspricht 9 % des weltweiten Zimmerangebots. Auf dem Kontinent sind 23 der 30 Hotelmarken vertreten. Marriott ist damit die drittgrößte Hotelgruppe in Europa. Mit der Übernahme von Starwood Hotels & Resorts konnte das Portfolio in Italien, Deutschland, Polen, Schweden, Portugal, Georgien, Griechenland, Serbien und der Türkei verdoppelt werden. Die aktuelle Pipeline von Marriott in Europa umfasst mehr als 200 Hotels und über 36.000 Zimmer.

Neue Marken

Seit der Eröffnung des ersten Hotels der Gruppe 1975, des Marriott Amsterdam, bringt Marriott kontinuierlich neue Marken auf den Markt. Fünf hielten in den vergangenen Jahren in Europa Einzug. Mit AC Hotels by Marriott, ein Joint Venture mit der spanischen Lifestyle-Marke AC, wurde das Portfolio in Spanien und Südeuropa deutlich ausgebaut. Es folgten die Hotels der Autograph Collection, eigenständige Boutique-Hotels, die einzigartige Hotelaufenthalte versprechen. Als eine der am schnellsten wachsenden Marken von Marriott wuchs Autograph auf 135 Hotels weltweit. Dabei kamen 2017 fünf neue europäische Hotels hinzu und trugen zum Rekordjahr bei. Dazu zählen Hotels in Madrid, München und Florenz. Neun weitere Neuzugänge sind für 2018 in Destinationen wie Rom, Athen und London geplant. Zudem etablierte sich sowohl die Marke für Langzeitaufenthalte, Residence Inn, als auch die luxuriöse Lifestyle-Marke Edition in Europa.

Marriott Rekordjahr
Moxy London Stratford

Erschwinglicher Lifestyle

Vor Kurzem brachte Marriott in Europa Moxy Hotels für erschwinglichen Lifestyle auf den Markt. Dieses Portfolio umfasst 20 Hotels quer über den europäischen Kontinent. Bis 2020 sollen weitere 50 Moxy Hotels in 40 Destinationen eröffnen. Mit einer Kombination aus modernem Design und komfortablem Service zieht Moxy eine neue Generation von Reisenden an. Diese erwarten intelligente Technologien, eine pulsierende Atmosphäre sowie Spiel und Spaß.
„Mit mehr als 200 Hotels in der Pipeline werden wir unsere Präsenz in Europa dieses Jahr enorm ausbauen und dabei neue Märkte wie Belfast, Kiew, Mostar und Tiflis erschließen. Wichtige Eröffnungen werden auch in Paris, London, Amsterdam und Athen stattfinden“, sagt Carlton Ervin, Chief Development Officer, Europe, Marriott International, zum Rekordjahr.

Select Service

2017 unterzeichnete Marriott 53 Verträge für Select-Service-Hotels in Europa. Zu den neuen Select-Service-Hotels, die in diesem Jahr eröffnen werden, zählen das AC Hotels by Marriott Belfast, das Moxy Glasgow Collegelands, das Four Points by Sheraton Siena, das Courtyard by Marriott Luton Airport und das Residence Inn by Marriott London Kensington.

Luxus-Segment

Marriott entwickelte sich mit der Übernahme von Starwood zur größten Hotelgesellschaft im Luxus- und Full-Service-Segment in Europa und plant diese Spitzenposition beizubehalten. Das Unternehmen wird 2018 acht Luxushotels in Europa eröffnen. Marriotts Luxusmarken bedienen den Markt kaufkräftiger Reisender, indem sie eine Vielfalt und Auswahl an Reiseerlebnissen quer über ein Portfolio von acht Luxusmarken bieten. Zum Luxusportfolio von Marriott zählen in Europa weltbekannte Markenikonen wie The Ritz-Carlton, St. Regis, W Hotels, The Luxury Collection, Edition sowie JW Marriott.

Weltweit unterzeichnete Marriott International 2017 über 750 langfristige Management-Verträge und Franchise-Vereinbarungen für neue Hotels mit insgesamt nahezu 125.000 Zimmern. Damit wuchs die globale Pipeline auf die historische Zahl von 460.000 Zimmern – über die Hälfte außerhalb Nordamerikas.

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Millenials: Hotels für die Generation Y Gechillt im Bett das Ende der neuen Netflix-Serie gucken, per Smartphone eine Frühstücksbowl aufs Zimmer bestellen. Danach rasch ein Selfie in der sty...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend