x
flair

Positive Entwicklung bei den Flair Hotels

Datum: 14.03.2019Quelle: Flair Hotels | Ort: Ochsenfurt

Sophie von Seydlitz, Marketing- und Vertriebsleiterin bei der Flair Hotelkooperation, ist sehr zufrieden mit dem letzten Geschäftsjahr: „Wir freuen uns, dass das letzte Jahr so gut verlaufen ist, denn wir haben für unsere Mitglieder über unseren Channelmanager Kognitiv von der Firma Seekda eine Umsatzsteigerung in 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 14,35 % erreicht. Der provisionsfreie Umsatz ist dabei anteilig ebenfalls um 1,79 % zu 2017 gestiegen. Insgesamt konnten wir im letzten Jahr 10 % mehr Online-Buchungen über Kognitiv generieren.“

Blick nach oben

Auf Empfehlung des Flair Büros haben viele Flair Hoteliers sich getraut ihre Zimmerpreise zu erhöhen. Dementsprechend konnte der Umsatz pro Buchung um 7,57 € und bei der Direktbuchung sogar um 7,89 € erhöht werden. Das ist ein toller Erfolg für die Hoteliers, die damit ihren Umsatz steigern ohne die Auslastung erhöhen zu müssen.
Auch bleiben die Gäste, die über die Online-Channels buchen, im Vergleich zum Marktdurchschnitt länger. Die Aufenthaltsdauer ist auf 3,13 Nächte in 2018 gestiegen. Sophie von Seydlitz:

„Unsere Gäste bleiben deutlich länger als im deutschen Durchschnittshotel, mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden.“

Expansions-Strategien

Über Kognitiv steuert das Flair Büro auch Metakampagnen. Auf Mittlerportalen wie Tripadvisor, und Trivago bietet Flair Hotels für seine Häuser auf Klicks und spielt Direktbuchungsraten aus. Mit Erfolg: Der Umsatz, der direkt über Metawerbung generiert wurde, ist im Vergleich zum Vorjahr, ebenso wie der direkte Umsatz um insgesamt 22,4 Prozent gestiegen. Der Umsatzanteil von der Flair-Homepage www.flairhotel.com hat sich im letzten Jahr sogar verdoppelt.

Sophie von Seydlitz: „Wir beraten unsere Hoteliers bezüglich der Preisstrategie, so dass sie die Provision auf den Gast umlegen. Dann kann der Gast selbst entscheiden, ob er bei uns direkt zum günstigen Preis oder auf einem OTA-Kanal inklusive Provision bucht. Dem Hotelier bleibt bei beiden Buchungen am Ende der gleiche Gewinn.“

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lindner investiert Millionen Vorstand Otto Lindner freut sich, das bestehende Angebot für die Gäste noch weiter verbessern und ausbauen zu können: „Investitionen in diesem hohen ...
Rational: Fortgesetztes Wachstum Im Geschäftsjahr 2018 steigerte Rational die Umsatzerlöse um 11 Prozent bzw. um 76 Mio. Euro auf 778 Mio. Euro (Vj. 702 Mio. Euro). Damit erfüllt das ...
25hours Hotels gewinnen Spartacus Travel Award Anlässlich der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) wurden am 6. März 2019 die Spartacus Travel Awards verliehen. Damit ausgezeichnet werden je...
L’Osteria erhält eLearning Award 2019 Im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln wurde L’Osteria mit dem eLearning Award 2019 in der Kategorie „eLearning-Einstieg“ ausgezeichnet. Überzeug...
Internorga öffnet ihre Tore Smarte Küchengeräte, digitale Services, nachhaltige Produktions- und Lieferketten, ungebrochener Snacking-Boom, spannende (Nachwuchs-)Wettbewerbe und ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend