x
NH

NH baut Premiumsegment aus

Datum: 13.01.2020Quelle: NH Hotels | Ort: Berlin

Die NH Hotel Group baut ihre strategische Partnerschaft mit dem Immobilienunternehmen Covivio aus und vereinbart den Betrieb von acht Luxushotels in Topdestinationen in Frankreich, Italien, der Tschechischen Republik und Ungarn. Durch die Vereinbarung erweitert die NH Hotel Group ihr Portfolio auf dem europäischen Markt um über 1.115 Zimmer in Rom, Florenz, Venedig, Nizza, Prag und Budapest.

Langfristige Zusammenarbeit

Luxushotels
Wird in Zukunft zum Portfolio der NH Hotels gehören: Das Carlo IV Prag.

Covivio übernimmt die acht Häuser aus dem prestigeträchtigen Boscolo-Portfolio und vereinbart nun mit der NH Hotel Group einen langfristigen Pachtvertrag, der ebenso einen garantierten Mindestzins wie eine Deckelung etwaiger Garantiezahlungen vorsieht. Die anfängliche Laufzeit beträgt 15 Jahre mit einer Option auf weitere 15 Jahre. Die Transaktion wird bis voraussichtlich Ende Juni 2020 endgültig abgeschlossen sein. NH übernimmt die Hotels bei Abschluss, bis auf die im Umbau befindlichen Hotels in Florenz und Nizza, deren Übergabe im Juni 2020 beziehungsweise Januar 2021 erfolgen soll.

Gemeinsam stark

Ramón Aragonés, CEO der NH Hotel Group, sagt dazu: „Nach unserem Zusammenschluss mit Minor Hotels ist diese Transaktion ein immens wichtiger Schritt, um die Luxusmarke Anantara Hotels & Resorts in Europa auszubauen und gleichzeitig das Portfolio unserer Premiummarke NH Collection für unsere Gäste zu verstärken. Die Vereinbarung unterstreicht die seit 2014 bestehende erfolgreiche Partnerschaft zwischen Covivio und der NH Hotel Group, die bereits zu für beide Parteien vorteilhaften Deals in Deutschland und den Niederlanden geführt hat.“

Flagship-Hotels

LuxushotelsDurch die Übernahme der ehemaligen Boscolo-Hotels verstärkt die NH Hotel Group ihr Portfolio im Fünf-und Vier-Sterne-Bereich um weitere 1.115 Zimmer in Rom, Florenz, Venedig, Nizza, Prag und Budapest. Zur Kollektion zählen große Namen wie das Palazzo Naiadi in Rom, das Carlo IV in Prag, das Plaza in Nizza oder das Budapester New York Palace. Sie sollen in den kommenden Monaten sukzessive unter den Marken Anantara Hotels & Resorts und NH Collection repositioniert werden. Gegenwärtig führt Covivio Repositionierungs- und Renovierungsarbeiten durch, um mittelfristig vielversprechende Wachstumspotenziale zu realisieren.

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

B&B Hotel Stuttgart Airport verkauft Das B&B Hotel Stuttgart Airport/Messe hat einen neuen Eigentümer: Die ATREAM Hotels Deutschland SCI haben die Hotelimmobilie von der Hamburger HPG...
Der Countdown zur Eröffnung läuft Im März 2020 eröffnet das neue Super8 Zollhafen in Mainz – mit 216 Zimmern, einer modernen Architektur und viel Komfort. Damit zählt die Gorgeous Smil...
Drittes NinetyNine in München In den vergangenen Monaten entstand in einer Bestandsimmobilie innerhalb eines Businessparks das neue NinetyNine Hotel. Auf drei Ebenen erwarten die G...
Vier Top-Ten-Plätze für Deutschland Von der polnischen Perogi über die italienische Pizza bis hin zur deutschen Bratwurst - Europa hat die angesagtesten und köstlichsten Gerichte weltwei...
Feuerwerk an Großdeals Der deutsche Hotelinvestmentmarkt konnte nach Angaben von Colliers International in den vergangenen 12 Monaten ein Transaktionsvolumen von knapp über ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend