x
Die Delegierten des Fachbereichs Hotellerie des Dehoga Bayern wählten auf ihrer Tagung in Bamberg ihre neue Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre.

Neuwahlen des Dehoga Bayern

Datum: 28.07.2021Quelle: Dehoga Bayern e.V. | Bild: Dehoga Bayern e.V./Türk | Ort: München / Bamberg

Die Delegierten der Fachbereiche Hotellerie und Gastronomie des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Bayern haben am 26. Juli auf ihrer Tagung im Welcome Kongresshotel im oberfränkischen Bamberg turnusgemäß ihre neue Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre gewählt.

In seinem Amt als Vorsitzender des Fachbereichs Hotellerie bestätigt wurde Stefan Wild (Dritter von rechts), Geschäftsführer der Hotelgast GmbH, die das Live´n´work Hotel & Coworking im GVZ Ingolstadt betreibt. Kraft seines Amtes ist der Vorsitzende des Fachbereichs gesetztes Mitglied im Präsidium des Hotel- und Gaststättenverbandes. Wild hat das Amt seit 2009 inne, neben aktuellen Herausforderungen im Rahmen der Corona-Pandemie lagen die Schwerpunkte seiner bisherigen Tätigkeit unter anderem in der Durchsetzung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes auf Beherbergungsdienstleistungen sowie eine erfolgreiche Überzeugungsarbeit hinsichtlich der Bettensteuer, die letztendlich dazu führte, dass diese in Bayern bis dato nicht eingeführt wurde.

Kai Tiemer neuer Stellvertreter

Nachdem der langjährige Stellvertreter Josef Matheus für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Kai Tiemer (links) vom Thermal & Vital Ressort Schweizer Hof in Bad Füssing neu ins Amt des Stellvertreters gewählt. Tiemer hatte Matheus bereits im Vorsitz der Fachabteilung Kur- und Bäderwesen abgelöst. Als Fachbeiräte wurden Sabine Powels (nicht im Bild) vom Hotel Victoria in Nürnberg, Hubertus Holzbock (Zweiter von links) vom Kurhotel & Spa Fontenay in Bad Wörishofen sowie Franz Hopper (Vierter von links) vom Hotel Restaurant Landshuter Hof in Landshut wiedergewählt.

Zukunftstrends, Gesundheitsversorgung und Neuerungen

Nachdem Präsidentin Angela Inselkammer in ihrem Grußwort auf aktuelle Auswirkungen der Coronakrise in der Hotellerie eingegangen war, richtete Wild in seinem Vortrag den Blick konsequent in Richtung Zukunft. Aufbauend auf den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage, an der über 13 Prozent aller bayerischen Beherbergungsbetriebe quer durch alle Regionen, Betriebstypen und -größen teilgenommen hatten, stellte er Zukunftstrends in den Bereichen Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie Reiseverhalten der Gäste vor.

Tiemer zeigte in seinem Bericht Chancen auf, die das neue Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung für die Hotellerie mit sich bringen wird. Inhaltlich abgerundet wurde die Versammlung durch Fachbereichsgeschäftsführer Dr. Gerhard Engelmann, der über die für die Hotellerie relevanten Neuerungen von Verordnungen und Gesetzen informierte.

Gastronomie weiterhin von Poschenrieder geleitet

Der Fachbereich Gastronomie wird weiterhin von Monika Poschenrieder (links), Forellengasthof Walgerfranz in Bad Tölz, geleitet. Die Vorsitzende des Fachbereichs ist gesetztes Mitglied im Präsidium des Dehoga Bayern. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde ihr Stellvertreter Fritz Kühner vom Kühner´s Landhaus in Kissing.

Aufbauend auf einem vorangegangenen Gespräch mit Trendforscher Pierre Nierhaus beleuchtete die Vorsitzende des Fachbereichs Zukunftstrends und für die Gastronomie wesentliche Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Resonanz-Tourismus und das Gasterlebnis in der Gastronomie. Auch derzeit wesentliche Themen wie Mitarbeiter, Kalkulation, Überbrückungshilfe III und Mehrweg wurden aufgegriffen und weitergedacht. Kühner lenkte den Blick ebenso nach vorne und ging genauer auf die Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ ein.

Inhaltlich abgerundet wurde die Versammlung durch die neue Fachbereichsgeschäftsführerin Karolina Wojdyla (rechts), die einen Rückblick auf neu angestoßene Veränderungen im Fachbereich in Sachen Kommunikation, Außenwirkung und Themensetzung gab und ebenso neue Projekte und Schwerpunkte vorstellte.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Unterstützung durch Cloud Das Gastgewerbe hat angesichts allgemeiner Lockerungen wieder geöffnet, Urlaubsorte sind weitgehend ausgebucht. Allerdings haben zahlreiche Arbeitskrä...
Überbrückungshilfe und Neustarthilfe beantragbar Das Bundeswirtschaftsministerium hat bekanntgegeben, dass die Überbrückungshilfe III Plus ab sofort beantragt werden kann. Die Antragsfrist endet am 3...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend