AccorHotels Mantis

Mehr Luxus, mehr Tierschutz

Quelle: AccorHotels | Ort: München

AccorHotels geht eine Partnerschaft mit der südafrikanischen Mantis-Gruppe ein. Die Reise- und Lifestylegruppe erwirbt 50 % der Anteile des Hotelkonzerns Mantis. Zur Mantis-Gruppe zählen 5-Sterne-Hotels und -Lodges, die in privater Hand sind, unter dem Label oder von Mantis selbst geführt werden. Die Objekte befinden sich auf allen sieben Kontinenten. Das Angebot der Mantis-Gruppe reicht von Boutique-Hotels, Eco-Lodges und Wildreservaten über Luxus-Hausboote und Abenteuertourismus bis hin zu individuell geplanten Touren. Die Vereinbarung soll die Position von AccorHotels als Anbieter von Reiseerlebnissen festigen und sich in sein Nachhaltigkeitsprogramm Planet 21 einfügen. Die strategische Partnerschaft wird begleitet vom Start des Community Conservation Fund Africa (CCFA), eine gemeinnützige Organisation (Nichtregierungsorganisation). Ihr Ziel ist, das Engagement beider Unternehmen für den Schutz afrikanischer Wildtiere weiter zu stärken. Dabei vereint sie drei international anerkannte Naturschutzverbände: Wilderness Foundation, Tusk Trust und African Parks.

AccorHotels setzt auf Praktika

Das Thema Bildung soll durch das Programm „Worldwide Experience“ gefördert werden, das internationalen Studenten die Gelegenheit gibt, Praktika im Naturschutz in ganz Südafrika zu absolvieren. Die Gruppe arbeitet mit der niederländischen Stenden-Universität zusammen. Das Institut für Hotelmanagement bietet Studiengänge im Gastgewerbe und Katastrophenmanagement an und ermöglicht zudem auch praktische Erfahrungen durch Praktika bei der Mantis-Gruppe. Es ist weltweit die einzige Hochschule mit dem Studiengang „Conservation and Lodge Management“ in einem privaten Wildreservat.

Anja Schuchardt / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

2. Genussmeeting in der Hubertusbaude Hochkarätiger Besuch hat sich auf der Hubertusbaude angekündigt: Sternekoch Oliver Heilmeyer aus dem Hotel „Zur Bleiche“, einst Ausbilder des heutigen...
Über 1.000 Restaurants ausgezeichnet und Kochmütze... Hamburg/Berlin. Als "Koch des Jahres" kürt die soeben erschienene Deutschlandausgabe 2001 des Gault Millau den 33-jährigen Mathias Buchholz aus dem "F...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend