x
meall

Me and all kommt nach Ulm

Datum: 26.02.2020Quelle: me and all Hotels | Ort: Ulm

In zentraler Lage, am Bahnhofplatz 7, entsteht aktuell ein me and all hotel, das ab Januar 2021 Treffpunkt und Eventlocation für Hotelgäste und Besucher aus Ulm wird. Angrenzend an das Quartier „Sedelhöfe“ liegt das Hotel in Nachbarschaft zu Einzelhandel, Gastronomie sowie Praxis- und Büroflächen und fußläufig zum Ulmer Münster.

Hoch hinaus

Highlight ist die Lounge in der achten Etage auf einer Gesamtfläche von rund 380 qm. Mit Rooftop-Bar, Dachterrasse, Chill-Out-Bereich, Co-Working Area und Boardroom wird sie zum Ulmer Wohnzimmer. Lounge-Ecken mit Feuerstellen auf der großzügig überdachten Terrasse bieten den idealen Platz für Sundowner mit Blick auf das Ulmer Münster. Local Heroes sorgen zukünftig für typisch regionale Snacks und Drinks, sowie ein umfangreiches und kostenfreies Eventprogramm mit DJ-Sets, Wohnzimmerkonzerten und vielem mehr für Hotelgäste und Ulmer Nachbarn.

Urbaner Dschungel

a9feab4ba1df5178_orgDas moderne Design, gemeinsam mit Kitzig Interior Design erarbeitet, ist von Elementen des Urban Gardenings geprägt: Im Eingangsbereich empfängt die Gäste ein kubischer Tresen in Betonoptik und eine „Greenwall“, bei der Grünpflanzen vertikal an eine Wand angebracht sind. Die 147 Zimmer bieten mit einer Größe von rund 20 qm Raum für Ruhe und Enstpannung dank klarer Linien und zurückhaltender Gestaltung. Das Thema „Urban Gardening“ setzt sich auch hier fort: Neben dem Bett hängen Blumenampeln mit Makrameekunst von der Decke herab.

Stilvoll wohnen

Puristisch in Szene gesetzte Materialien wie Sichtbeton, Industrieglas und Massivholz, aufgelockert durch ausgewählte Statement-Pieces, setzen weitere Akzente. Bei allen Zimmern wurde auf eine räumliche Trennung von Bad und Schlafbereich verzichtet, so ist der safranfarbene Waschtisch als Farbklecks auch vom Bett aus zu sehen. Im Barbereich nehmen bepflanzte Bögen den Bezug zur Architektur der historischen Stadt Ulm auf und erinnern an Giebeldächer und Torbögen-Fenster am Ulmer Rathaus. Die große Barplatte ist mitten im Raum platziert, so dass die Abgrenzung zwischen dem Bar-Team und den Hotelgästen verringert wird. Mit ihren Verästelungen bietet sie abends einer großen Anzahl an Gästen ausreichend Platz und dient morgens als Buffetfläche fürs Frühstück.

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Top-Buchungskanäle für Hotels SiteMinder veröffentlicht seine jährlichen Ranglisten mit den Vertriebskanälen, über die Hotels im vergangenen Jahr den höchsten Umsatz erzielten. Die...
Hard Rock in Dublin Mit einer Präsenz in über 76 Ländern setzt Hard Rock International seine Expansion in Europa fort. Das neu eröffnete Hard Rock Hotel Dublin befindet s...
Tradition mit Zukunft Der Treffpunkt für alle Interessierten aus der Gastronomie und Hotellerie wird auch heuer wieder der Ort der Gastlichkeit und des Genusses sein. Dafür...
Doppeltes Sterneglück Keine fünf Monate nachdem Dominik Sato zum Koch des Jahres 2019 gekürt wurde, stand er gestern im Kulturzentrum LAC in Lugano abermals auf einer Bühne...
Internorga Zukunftspreis: Die Finalisten Für junge wie etablierte Unternehmen mit vielversprechenden Ideen ist der Internorga Zukunftspreis eine heiß begehrte Auszeichnung. 2020 gab es wieder...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend