x
Marriott International ohne Plastik

Marriott International ohne Plastik

Datum: 18.07.2018Quelle: Inhalt & Foto: Marriott International | Ort: Bethesda/USA

Für eine (Hotel)Welt ohne Plastik: Marriott International kündigt an, Einwegtrinkhalme und Plastikrührstäbchen weltweit aus den mehr als 6.500 Hotels und Resorts der 30 Marken zu verbannen. Nach der Umsetzung des Plans könnte das Unternehmen jährlich über eine Milliarde Kunststoff-Strohhalme sowie etwa eine Viertel-Milliarde Rührstäbchen vermeiden. Ein einzelner Plastikstrohhalm – der gewöhnlich etwa 15 Minuten verwendet wird – kann sich nie vollständig abbauen.

„Wir sind stolz darauf, als eines der erster großen US-amerikanischen Unternehmen bekanntgeben zu können, Plastikstrohhalme in unseren Hotels weltweit abzuschaffen“, sagt Arne Sorenson, President und Chief Executive Officer bei Marriott International.

„Der Verzicht auf Strohhalme ist die einfachste Möglichkeit, wie unsere Gäste während ihres Aufenthalts bei uns zur Reduzierung von Plastik beitragen können. Dies ist ein Thema, das unsere Gäste mehr und mehr beschäftigt und das sie auch zuhause bereits umsetzen. Verantwortungsbewusstes Handeln zählt zu unseren Grundwerten.“

Flaschen ohne Plastik

Marriotts Plastikstrohhalm-Initiative ist die jüngste Maßnahme der Hotelgesellschaft, um die Nachhaltigkeit ihrer betrieblichen Aktivitäten zu verbessern und den Kunststoffverbrauch zu reduzieren. Anfang des Jahres begann Marriott in den Gästebädern von rund 450 Select-Service-Hotels. Die bisher üblichen kleinen Plastikflaschen für Duschgel wurden durch größere, in den Duschen fest angebrachte Mehrweg-Spender ersetzt. Das reduziert den Abfall signifikant.

Die neuen Duschgel-Spender sollen bis Ende dieses Jahres in über 1.500 Hotels in Nordamerika angebracht sein. Dadurch spart Marriott jährlich über 35 Millionen Fläschchen aus Kunststoff ein. Diese würden normalerweise im Müll landen.

Diese Initiativen bauen auf dem Engagement von Marriott International zur Reduzierung negativer Umweltauswirkungen auf. Im vergangenen Jahr hat sich das Unternehmen ambitionierte Nachhaltigkeits- und Sozialziele gesetzt. Bis 2025 sieht es eine Reduzierung von Restmüll um 45 % und eine nachhaltige Beschaffung der zehn wichtigsten Produktkategorien vor. Diese Ziele und andere umweltbewusste Programme tragen dazu bei, den ökologischen Fußabdruck der internationalen Hotelgesellschaft zu reduzieren. Sie sind Teil der unternehmensweiten Initiative Serve 360: Doing Good in Every Direction. Diese befasst sich mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Themen.

Weltweit weniger Plastikstrohhalme

Im Februar haben bereits mehr als 60 Hotels im Vereinigten Königreich Plastikstrohhalme abgeschafft und begonnen, den Gästen auf Anfrage alternative Trinkhalme anzubieten. Viele einzelne Häuser – von urbanen Boutique-Hotels bis hin zu Resorts am Meer – wurden ebenfalls zu Vorreitern dieser Initiative. Einige Beispiele:

  • Das St. Pancras Renaissance Hotel London zählt zu den 60 Hotels im Vereinigten Königreich, die im Februar begannen, Plastikstrohhalme aus ihren Häusern zu verbannen. Das Hotel hat bereits positive Rückmeldung von Gästen erhalten und den Verbrauch von Strohhalmen halbiert.
  • Das Los Sueños Marriott Ocean & Golf Resort in Costa Rica verbannte Plastikstrohhalme Anfang des Jahres aus dem Hotel.
  • Das JW Marriott Marco Island Beach Resort wurde im März eines der ersten Hotels an der südwestlichen Paradise Coast in Florida, das Plastikstrohhalme aus dem Verkehr zog. Man sparte rund 65.000 Strohhalme pro Monat ein.
  • Das Four Points by Sheraton Brisbane entfernte im Juni Plastikstrohhalme und -rührstäbchen aus dem Hotel und bietet alternative Produkte an. Auch in der im 30. Stockwerk gelegenen Bar Sazerac, der höchstgelegenen in Brisbane, spart es Plastik.
  • Das Sheraton Maui Resort & Spa schaffte im August als erstes Resort auf Hawaii Plastikstrohhalme aus den Restaurants, bei Luaus und anderen Veranstaltungen ab. Damit verbrauchte es monatlich rund 30.000 Trinkhalme weniger.

Meer ohne Plastik

„Unsere Gäste kommen zu uns, um Mauis wunderschöne Umgebung und die unglaubliche Unterwasserwelt zu genießen. Also sind sie genauso daran interessiert wie wir, Umweltverschmutzung zu minimieren“, sagt der General Manager des Sheraton Maui Resort & Spa, Tetsuji Yamazaki. „Im Zuge des Verzichts auf Plastikstrohhalme traten wir mit unseren Gästen in einen substanziellen Dialog über die Bedeutung des Schutzes des Meeres und gefährdeter Tiere wie der grünen Meeresschildkröte Honu.“

Im Zusammenhang mit der Ankündigung dieser Initiative setzt sich Marriott International auch in der Unternehmenszentrale für Strohhalme ohne Plastik ein.

Die Plastikstrohhalm-Initiative von Marriott International wird bis Juli 2019 sowohl in den Hotels mit Management-Vertag als auch in den Franchise-Hotels ihre volle Wirkung entfalten. Sie wird genügend Zeit einräumen, bestehende Vorräte aufzubrauchen, Quellen für alternative Strohhalme zu identifizieren und die Mitarbeiter zu schulen. Auf Anfrage bieten die Hotels alternativ Strohhalme an.

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Moxy kommt nach Bremen Moxy setzt den Expansionskurs in Deutschland fort: Das junge Design-Hotel für preisbewusste Reisende wird bald auch in Bremen vertreten sein. Jüngst h...
Marriott schließt Partnerschaft mit Hostmaker Die Hotelkette Marriott geht eine sechsmonatige Partnerschaft mit der Plattform Hostmaker ein, um private Apartments zu vermieten. Ziel ist es, den Ma...
Eröffnung des Nordport Plaza, Hamburg-Airport Tribute Portfolio, eine Marke von Marriott International, gibt es nun erstmals in Deutschland. Nur wenige Minuten vom internationalen Flughafen Hambur...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend