x
B&B Hotels

Markteintritt in den Niederlanden

Datum: 30.01.2020Quelle: B&B Hotels | Ort: Hochheim am Main

Weiter auf der Überholspur: Die B&B Hotels setzen ihre Expansion in Europa weiter fort. In den Niederlanden plant die Budget-Hotelgruppe einen Markteintritt mit bis zu 40 Hotels. Die französische Kette ist bereits weltweit in zwölf Ländern vertreten.

Bei der Expansionstehen attraktive Standorte in Großstädten und an beliebten Knotenpunkten im Fokus. Mit einer Mischung aus Mixed-Use-Objekten und Stand-Alone-Hotels will die Budgethotelkette den stark wachsenden, niederländischen Markt durchdringen.

Großes Potenzial

„Der Hotelmarkt in den Niederlanden bietet viel Potenzial für unser Produkt. Mit unserem Management-System bieten wir führungsstarken Persönlichkeiten die Möglichkeit, sich bei uns selbstständig zu machen und als lokaler Hotelier ihr eigenes Hotel zu führen. In Frankreich und Deutschland gelten wir als einer der besten Hotelmieter und auch in den Niederlanden bieten wir Investoren langfristige Mietverträge an. Als verantwortlicher Geschäftsführer werde ich die Expansion auf dem niederländischen Markt weiter vorantreiben“, erklärt Max C. Luscher MRICS, CEO Central and Northern Europe bei B&B Hotels. Gesucht werden Grundstücke für Hotels in allen relevanten innerstädtischen und verkehrsgünstigen Lagen, Mixed Use-Projekte und Hotels zur Übernahme, welche sich als Budget-Produkt eignen.

Für die kontinuierliche Expansion wurde zusätzlich Dr. Jan Sinke FRICS als Developer gewonnen. Der gebürtige Niederländer war zuletzt bei Thelen Holding als Managing Director tätig. Er ergänzt: „Wir wollen uns in den Niederlanden als Einheimische und mit dem Land vertraute Hotelkette platzieren. Dafür werden wir unser Produkt dem holländischen Markt entsprechend anpassen. Auch für den Betrieb suchen wir uns ortskundige Hoteliers, die die Hotels wie ihr eigenes führen und unseren Gästen als lokaler Partner zur Seite stehen.“

In Deutschland ist B&B Hotels derzeit mit 126 Hotels vertreten. Alle Häuser zeichnen sich durch den gleichbleibend hohen Standard der Budget-Hotelgruppe aus: Kostenfreies Highspeed-WLAN und Sky-TV, eine Klimaanlage auf jedem Zimmer sowie schallisolierte Fenster.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Atari plant Gaming-Hotels Atari gehört zu den Pionieren der Videospielbranche. Mit dem Spiel "Pong" und der Heimkonsole Atari 2600 hatte die Firma in den 1970er Jahren ihren Du...
Ausgefallene Hotel-Kollektion WorldHotels hat auf der Hotelkonferenz „Americas Lodging Investment Summit“ (ALIS) in Los Angeles, Kalifornien, eine neue Kollektion von Hotels und Re...
Erste Einblicke Die Eröffnung steht kurz bevor: Im Frühjahr 2020 geht das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt im Eichstätter Quartier „Spitalstadt“ an den Start. Das Hotel...
Investition in die Zukunft Seit 1997 bestimmt The Circus die Hostel- und Hotelszene in Berlin mit. Mit kreativen Ideen statt solidem Hotelfach ist aus dem kleinen Hostel, mit de...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend