x
Die bisherigen Betreiber Rudi Kull und Albert Weinzierl übergeben das Louis Hotel mit 72 Zimmern an Atlantic Hotel Management.Die bisherigen Betreiber Rudi Kull und Albert Weinzierl übergeben das Louis Hotel mit 72 Zimmern an Atlantic Hotel Management.

Louis Hotel verkauft

Datum: 06.08.2020Quelle: Louis Hotel | Ort: München

Rudi Kull und Albert Weinzierl übergeben das Zepter des Louis Hotel an Atlantic Management, eine Gesellschaft des Multiunternehmers Kurt Zech. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung und einer Off-Market-Transaktion haben Kull und Weinzierl sich entschlossen, die Betriebsgesellschaft zu veräußern. „Wir freuen uns sehr, dass unsere elfjährige Arbeit, in denen wir das Louis Hotel zu einem der besten Hotels in München und darüber hinaus entwickeln konnten, von einem erfahrenen und erfolgreichen Hotelier weitergeführt wird“, sagt Rudi Kull. In München betreiben Kull & Weinzierl neben dem Hotel Cortiina weitere gastronomische Münchner Institutionen wie das Restaurant Brenner, die Bar Centrale, das Buffet Kull, die Grapes Weinbar und die Pizzerien Riva.

Die Chance ergriffen

„Wir haben ein sehr gutes Angebot von Herrn Zech erhalten“, kommentiert Rudi Kull den Verkauf weiterhin. Ein Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bestünde dabei nicht. Auch Kurt Zech gibt sich mit dem Verkauf sehr zu frieden. Über Atlantic Hotel Management betreibt er u. a. die auf legeren Luxus ausgerichteten Severins Hotels auf Sylt und in Lech. Am Tegernsee hat er 2020 bereits ein Grundstück für ein weiteres Severins Hotel erworben. „Die Opportunität, einen solch besonderen Betrieb am Standort Viktualienmarkt zu erwerben, haben wir trotz Coronakrise gerne ergriffen. Kull & Weinzierl haben hier etwas ganz Besonderes geschaffen und wir freuen uns sehr darüber, dass das Louis Hotel ein weiterer wichtiger Baustein beim Ausbau unserer Hotelaktivitäten im süddeutschen Raum sein wird“, kommentiert Kurt Zech.

Tugenden erhalten

Eine Neuausrichtung des Hotels werde es zunächst nicht geben, prophezeit Rudi Kull derweil: „Die Richtung des Louis soll so beibehalten werden. Das hohe Niveau, welches die Gäste schätzen und lieben, wird uns erhalten bleiben.” Auch im Hotel Cortiina soll alles beim alten bleiben: „Das Cortiina Hotel werden wir zunächst nicht ändern. Wir wollen uns darauf konzentrieren Gutes als Gutes zu erhalten.“

Kull & Weinzierl wurden steuerlich von Stelzer Steinle Handzik, rechtlich von GSK Stockmann und strategisch von Härle Hotel Solutions beraten, der Käufer wurde von KPMG Deal Advisory begleitet.

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Eine Neueröffnung auf Umwegen Das Restaurant Osterberger hat den Anspruch, sich als Treffpunkt für Genießer, Kieznachbarn, Foodies und Freunde aus der Kreativ- und Medienbranche zu...
Digitales Symposium 2020 Das Veranstaltungskonzept für das jährliche Symposium der Die Gemeinschaft e. V. wurde für dieses Jahr grundlegend neu ausgerichtet. Es findet 2020 zu...
Renovierte Kirchen als Hotel Mit Bunk bieten zwei umgebaute Kirchen  ein vorübergehendes Zuhause für Reisende, Einheimische und Künstler in den niederländischen Städten Utrecht un...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend