25hours Hotel Das Tour

L‘ amour toujours im 25hours Hotel Das Tour

Quelle: Inhalt: 25houtels; Foto: Steve Herud | Ort: Düsseldorf

Im Düsseldorfer Stadtteil Le Quartier Central empfängt das neue 25hours Hotel Das Tour seine Gäste. Das Haus am Louis-Pasteur-Platz 1 verfügt über 198 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien und gegensätzlichen Themenwelten. Mit 17 Etagen bildet Das Tour den Mittelpunkt eines der größten innerstädtischen Entwicklungsprojekte in Nordrhein-Westfalen.

25hours Hotel Das TourDie Rheinmetropole mit ihrer Nähe zu Frankreich inspirierte das schwedische Kreativteam Stylt Trampoli zu einem Designkonzept zwischen deutscher Funktionalität und französischer Finesse.
Das Tour lebt von der Inszenierung zweier gegensätzlicher Welten. Es spielt mit den unterschiedlichen Charakteren und Tugenden der beiden europäischen Nationen. Französische Chambres versprühen mit Terrakottafliesen und warmen Holztönen künstlerisches Flair.

Savoir-vivre

Die deutschen Zimmer dagegen setzen mit ihrem geradlinigen Design und klaren Farben ganz auf das Thema Engineering.
Ein besonderes Extra bieten die 25 Zimmer auf der Südseite des Gebäudes: Hier gibt es eigene Balkone mit französischer Badewanne. Die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss sind Anziehungspunkt für Reisende und Einheimische gleichermaßen. Neben köstlichen Kleinigkeiten im Café La Tour, frischen Blumen und dekorativen Accessoires im angrenzen Blumenladen findet sich auch ein Kiosk. Dieser bietet Bikes und Zubehör für mobile Großstädter.

Den Höhepunkt bilden Restaurant und Bar. The Paris Club erstreckt sich über die zwei oberen Etagen und lockt mit einmaligem Blick über die Stadt. Das Restaurant auf der 16. Etage interpretiert Savoir-vivre neu. Hier gibt das moderne Frankreich den Ton an. Die Bar des Paris Club treibt die Liebe zu Frankreich auf die Spitze. Hier gibt es ausschließlich französische Produkte.

Wie im Atelier

25hours Hotel Das TourJörg Meyer setzt im 25hours Hotel Das Tour auf French Highballs. Kreiert wurden Cocktails mit Cognac, Sauvignon Blanc sowie Drinks, die nach französischen Persönlichkeiten benannt sind und deren Merkmale tragen wie Coco before Chanel oder Monet, Monet. Im Gegensatz zum eleganten Restaurant verströmt die Bar des Paris Club die ungezwungene Atmosphäre eines Künstler-Ateliers und bietet von dem über 20 Meter langen Tresen einen fantastischen Blick über die Stadt.

Entwickelt wurde das Gebäude von ECE Projektmanagement und mit dem renommierten Düsseldorfer Architekturbüro HPP Architekten realisiert. Das Team um den betreuenden Partner Werner Sübai und den Projektleiter Jan Sauermann entwarf ein schlankes Hochhaus mit klar strukturierter Metallfassade, das als Solitär an diesem Standort aufragt. Eigentümer des Hotels ist  Patrizia Immobilien, die das Projekt Anfang 2016 für einen Immobilienfonds erworben hat.

 

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

25hours Hotels: Christoph Hoffmann im Manager-Gesp... Christoph Hoffmann, Mitbegründer der 25hours Hotels, spricht im Manager-Interview über Individualität und starke Marken. "Wir wollen keine standardis...
25hours-Macher starten neue Marke Einige der Gründer von 25hours Hotels lancieren eine neue Marke: Unter dem Namen Bikini Island & Mountain Hotel eröffnet im Juni ein neues Hotel a...
Millenials: Hotels für die Generation Y Gechillt im Bett das Ende der neuen Netflix-Serie gucken, per Smartphone eine Frühstücksbowl aufs Zimmer bestellen. Danach rasch ein Selfie in der sty...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend