x

Hotel Neckarblick

Datum: 05.06.2013Quelle: Ort: Bad Wimpfen

Bad Wimpfen. Logis setzt seine Expansion im süddeutschen Raum fort: Das inhabergeführte Hotel Neckarblick in Bad Wimpfen ist das vierte Haus in Baden-Württemberg, das der Hotelkooperation beigetreten ist. Damit gibt es nun unter der Dachmarke „Logis“ elf Hotels in der Bundesrepublik. Bis zum Jahr 2014 sollen es 28 Häuser werden. Logis verlieh dem Hotel drei von maximal drei zu vergebenden „Kaminen“, der Logis-eigenen Hotelbewertung. Werner und Erika Sailer, Inhaber des Hotels Neckarblick, lernten die Logis-Hotels in zahlreichen Frankreich-Urlauben kennen. „Wir lieben gute Gerichte und gingen daher fast jeden Tag essen. In den Häusern der Logis-Gruppe hat es uns immer geschmeckt und wir haben uns wie zu Hause gefühlt“, erzählt das Ehepaar. Einer der Gründe dafür ist, dass Logis-Hotels gewachsene Familienbetriebe sind, so auch das Hotel der Familie Sailer. „Wir freuten uns daher, als Logis im vergangenen Sommer aufgrund der positiven Hotelbewertungen auf unser Hotel Neckarblick aufmerksam wurde und uns eine Mitgliedschaft in der Hotelkooperation anbot. Schließlich wissen wir aus eigener Erfahrung, dass die Logis-Hotels sehr unterschiedlich sind, dass es aber trotzdem bei allen gemeinsame Verknüpfungspunkte gibt: Regionalität, ein authentischer Charakter, erstklassiger Komfort, guter Service und Qualität – Merkmale, die die Gäste zu schätzen wissen“, berichtet Werner Sailer.

Das Hotel Neckarblick wurde 1928 ursprünglich als „Schwesternheim vom Kloster“ erbaut und später zur Pension umgebaut. Im Jahre 1964 zog Werner Sailer mit seiner Familie von Ottenhöfen nach Bad Wimpfen, wo seine Mutter und Großmutter die „Ruine“ mit Etagenduschen erstanden und im Lauf der folgenden Jahrzehnte regelmäßig sanierten und modernisierten. 1987 übernahmen der gelernte Industriekaufmann und seine Ehefrau das Hotel. „Unsere neueste Modernisierung haben wir im Frühjahr 2011 zum Abschluss gebracht, es war die komplette Neuaufteilung unserer Hotelzimmer und eine Neugestaltung der Badezimmer. Aus zuvor acht Doppel- und sechs Einzelzimmern entstanden elf geräumige Doppelzimmer„, erzählt Erika Sailer. www.neckarblick.de / www.logishotels.com

tin/Redaktion first class

Quelle: Hotel Neckarblick

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Deutschland sucht das Super Online Hotel Die 8. HSMA Days – die Branchenkonferenzen für Sales & Marketing der Hotellerie in Deutschland – fanden am 22.02.2016 im beach 38...
Gastieren zwischen Geysiren Die feierliche Vertragsunterzeichnung zum Bau des neuen The Reykjavik Edition fand am 20. August 2015 in Reykjavik statt. The Edition ist eine Marke d...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend