x
„Mitarbeiter sind das neue Gold“ – Mit dieser Botschaft startete das erste Hotalents Führungs-Training in Kooperation mit der Qnigge Akademie für Führungsqualität und Service, um dazu beizutragen, die Hotellerie fit für die Zukunft zu machen.

Hotalents geht in die erste Runde

Datum: 12.10.2018Quelle: Inhalt und Bild: Best Western Plus Palatin | Ort: Wiesloch

Am 14. und 15. September absolvierten die Teilnehmer des ersten Hotalents Führungs-Trainings das erste Modul der dreiteiligen Reihe mit dem Titel „Hurra – ich bin jetzt Führungskraft!“ im Palatin Kongresshotel in Wiesloch. Vertreten waren Betriebe der unterschiedlichsten Größenordnung – von 50 bis 150 Zimmern, von zwei bis 16 Tagungsräumen, vom Einzelbetrieb bis hin zu Vertretern von Hotelgruppen.

Ziel der Seminarreihe ist es den Wandel vom Teammitglied zur Führungskraft zu unterstützen und zu vermitteln, wie die Teilnehmer diesen Schritt aus dem Team in die Führungsverantwortung, auch über Generationen hinweg, gekonnt meistern. Seminarleiter Markus F. Weidner, Experte für Führungsqualität und Service und Geschäftsführer der Qnigge Akademie, sieht darin eine besondere Notwendigkeit: „Führungsqualität ist die Voraussetzung für langfristige Servicequalität.“

Hotalents-Teilnehmer lernen Führungsinstrumente kennen

Im ersten Modul ging es um Führungsinstrumente. Die Teilnehmer waren zum Teil überrascht, was alles zur Führung dazugehört. So ist Führungskompetenz z. B. nicht nur durch Fachwissen bestimmt, sondern vor allem auch durch Sozialkompetenz, also die Fähigkeit mit Menschen umzugehen. Die Teilnehmer erhielten außerdem eine Checkliste aus Markus F. Weidners Buch „Gut ist nicht genug“ für den Check im eigenen Betrieb. Unter anderem gehört auch die Arbeit mit Werten zu den Führungsinstrumenten. So hat die Gruppe für sich ein eigenes Wertekonzept entwickelt. Gesundheit, Verantwortung, Beziehung, Freiheit, Toleranz und Zuverlässigkeit wurden als Werte definiert, worauf sich jeder im Team nun über die drei Termine hinweg beziehen kann.

Das zweite Modul am 23. und 24. November 2018 widmet sich dann dem Schwerpunkt motivierende und motivorientierte Führung, bei Modul 3 am 1. und 2. Februar 2019 lernen die Teilnehmer, wie sie Mitarbeitergespräche zielorientiert führen. Im Mai 2019 soll es dann eine neue Reihe geben.

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Syrische Flüchtlinge im Gastgewerbe Von Oktober 2015 bis Juni 2016 beschäftigten sich DHBW-Studierende mit den Arbeitsplatzperspektiven von syrischen Flüchtlingen im Gastgewerbe. Ein zwe...
GV-Manager des Jahres: Wer holt den Titel? Anpfiff zur wichtigsten Preisverleihung der Branche! Zum 10. Mal vergibt das Fachmagazin GVmanager im Rahmen des 15. S&F-Symposiums am 11. Oktober...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend