x

Hilton Parkview in Wien geht an Wealthcore

Datum: 13.08.19Quelle: Wealthcore Gruppe | Foto: Hilton | Ort: Wien |

Eines der größten Kongresshotels in Europa wechselt den Eigentümer. Vermögensverwalter Wealthcore kauft das Hilton Parkview in Wien für mehr als 370 Millionen Euro. Auch wenn es nun einen neuen Eigentümer hat, seinen Namen wird das Hotel behalten.

50.000 Quadratmeter Hotel

Der in München und Wien ansässige Asset Manager Wealthcore Investment Management hat in einem Joint-Venture mit dem koreanischen Asset Manager Mastern Investment Management das Hotel Hilton Parkview in Wien erworben. Mastern Investment Management agiert dabei für die drei koreanischen Investoren Meritz Securities Co. Ltd., Hana Financial Investment Co. Ltd. und NH Investment & Securities Co. Ltd. Bei den Verkäufern handelt es sich um zwei österreichische Family Offices, die von Invester United Benefits vertreten werden. Das rund 50.000 Quadratmeter große Objekt mit seinen künftig über 660 Zimmern und 241 Stellplätzen befindet sich in zentraler Wiener Bestlage am Stadtpark. Es zählt zu den Top 10 der innerstädtischen Kongresshotels dieser Kapazität in Europa. Geplant ist auch ein Umbau für 75 Millionen Euro. Dabei werden alle Zimmer renoviert, zusätzlich werden im Erdgeschoss Lobby, Konferenz-Bereich, Executive Lounge und Restaurant neu gestaltet. Eine Besonderheit: Die oberen beiden Stockwerke des Gebäudes, bisher Büro, werden ebenfalls zu Hotelzimmern umgebaut. Der Umbau soll bis Mitte/Ende 2020 fertig sein.

„Solide und hochwerte Anlage“

„Mit dem Ankauf dieser Landmark-Immobilie konnten wir für uns und die koreanischen Investoren eine solide und qualitativ hochwertige Anlage sichern – und dies in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt“, erklärt Christoph Wendl, geschäftsführender Gesellschafter bei Wealthcore Investment Management. „Zudem ist es uns gelungen, eine maßgeschneiderte Joint-Venture-Struktur über eine Luxemburger Gesellschaft zu konzipieren.“

Internationales Publikum

Mit der Transaktion untermauert das Wealthcore-Management seine Stellung als führender Partner und Berater für paneuropäische Immobilieninvestments in dieser Größenordnung. Christoph Wendl betont: „Das Objekt bietet eine attraktive Gelegenheit für unsere koreanischen Investoren, langfristig im Herzen von Wien zu investieren. Mit unserem Co-Investment zeigen wir zudem unser eigenes Commitment zum Objekt und zum Markt. Der Wiener Hotel- und Kongressstandort prosperiert und zieht anhaltend internationale Unternehmen, Investoren und Touristen an.“

Zentrale Lage

Die Immobilie liegt direkt gegenüber dem Wiener Stadtpark und dem Einkaufszentrum „The Mall“ Wien Mitte. Zu dem zentralen Gebäudekomplex gehören eine Einkaufspassage, Büros und eine Parkgarage. Die direkte Anbindung an die U-Bahnenlinien 3 und 4, zahlreiche S-Bahnen sowie an den City Airport Train (CAT) zum Flughafen macht das Objekt für Hotelgäste und Nutzer perfekt erreichbar. Mit einer Vielzahl von Cafés, Bars und Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom ist die Wiener Altstadt in nur fünf Minuten fußläufig erreichbar.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Felliger Hoteltester gesucht Pfötchen auf’s Herz: Wer hat nicht schon immer davon geträumt, die geliebte Fellnase mit in den Urlaub zu nehmen? Dann wird es jetzt Zeit, den Koffer ...
Zur Burnout-Kur ins Hotel In einem Punkt geht es allen Berufstätigen gleich – vom kleinen Angestellten bis zum Topmanager: Wenn die Anforderungen an Körper, Seele und Geist übe...
Deutsche Hospitality: keine Eier aus dem Käfig Im Zuge der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsstrategie wird die Deutsche Hospitality in allen europäischen Hotels ab Ende 2019 nur noch Eier sowie Ei...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend