x
Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung: (v.l.) Laurence Mehl, Chapeau Hotels, Prof. Dr. Vanessa Borkmann, Fraunhofer Institut, Moderator Dr. Hajo Schumacher, Christiane Lösch, Kloster Hornbach und Lösch für Freunde, Mario Maxeiner, IHG Hotels, und André Diener, CISCO Systems.

HDV beschließt Junior-Mitgliedschaft

Datum: 19.11.2019Quelle: HDV Ort: Stuttgart

Auf der Herbsttagung der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland in Stuttgart zog der HDV-Vorsitzende Jürgen Gangl eine positive Bilanz für das HDV-Jahr 2019. Mit derzeit über 200 Mitgliedern sei ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen. Auch die unvermindert hohe Teilnahme an den Veranstaltungen – 180 Teilnehmer waren zur Herbsttagung ins Parkhotel Stuttgart-Airport gekommen – dokumentiere das große Interesse an den gegenwärtigen HDV-Themen und an einem persönlichen Austausch. „Die Vernetzung spielt bei uns eine wichtige Rolle“, so der HDV-Chef in seinem Eingangsstatement. Darüber hinaus gewinne das Engagement der HDV in Sachen Nachwuchsförderung weiter an Bedeutung. Das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“, von der HDV ins Leben gerufen, um Hotels mit einer hervorragenden Ausbildung auszuzeichnen, zeige eine stabile Entwicklung und der Deutsche Hotelnachwuchs-Preis (DHNP) zähle zu den begehrten Auszeichnungen der Hotellerie.

HDV-Vorstandsvorsitzender Jürgen Gangl auf der Bühne in Stuttgart.
HDV-Vorstandsvorsitzender Jürgen Gangl auf der Bühne in Stuttgart.

Junior-Mitgliedschaft

Um das Netzwerk der HDV abzurunden, wurde im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung von den Mitgliedern einstimmig die Einführung einer Junior-Mitgliedschaft beschlossen. Jüngeren Führungskräften aus der zweiten Reihe der HDV-Mitgliedsbetriebe wird so die Möglichkeit eröffnet, an der Verbandsarbeit der HDV teilzuhaben. „Wir sind ein Verband mit einer starken Stimme, der sein Spektrum erweitern und sich verjüngen möchte. Mit der Junior-Mitgliedschaft zeigen wir jungen Leuten, dass Verbandsarbeit attraktiv und wichtig ist“, kommentiert Jürgen Gangl das neue Angebot der HDV. Die Junior-Mitgliedschaft gilt für ein Jahr mit einem Jahresbeitrag in Höhe von 600 Euro. Junior-Mitglieder können an den Jahres-Tagungen des Verbandes teilnehmen, das Netzwerk nutzen und die Preisträger des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises mitwählen. Startschuss ist Anfang 2020.

Schwerpunkt Digitalisierung

Inhaltlicher Schwerpunkt der diesjährigen Herbsttagung war das Thema Digitalisierung. „Wieviel Gastgebertum braucht die Hotellerie von morgen? Roboter vs. Persönlichkeit“ lautete die Überschrift der Tagung. In Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion wurde aus verschiedenen Blickwinkeln die Frage diskutiert, welche Rolle aktuell und zukünftig Gastgeber, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung in der Hotellerie spielen. Mit dabei waren Prof. Dr. Christian Buer, Hochschule Heilbronn, Thomas Corinth, IST, Martin Dannenmann, Hotelfachschule Heidelberg, und Prof. Dr. Axel Gruner von der Hochschule München. Die Podiumsdiskussion unter der Leitung des Publizisten Dr. Hajo Schumacher bestritten Prof. Dr. Vanessa Borkmann, Fraunhofer Institut (Future Hotel), Laurence Mehl, Chapeau Hotels, Christiane Lösch, Kloster Hornbach und Lösch für Freunde, André Diener, CISCO Systems, und Mario Maxeiner, IHG Hotels. Das Fazit der verschiedenen Ansätze: Jeder Betrieb müsse seine eigene digitale Strategie finden.

Aktuelle Stunde

In der Aktuellen Stunde waren IHA-Geschäftsführer Markus Luthe und Prof. Dr. Vanessa Borkmann vom Fraunhofer Institut zu Gast. Markus Luthe gab ein Update zu aktuellen Branchenthemen wie zur Zahlungsrichtlinie PSD2, zum digitalen Meldeschein, zur Mehrwertsteuer oder auch zu den Auswirkungen des Thomas Cook-Marktaustritts auf die Hotels in Deutschland. Im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Vanessa Borkmann standen die Ergebnisse der aktuellen Studie „Zukunftsfähige Arbeitswelten im Gastgewerbe“. Die Studie beleuchtet die Wünsche und Vorstellungen von Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern zur Gestaltung der Arbeitswelt im Gastgewerbe.

 „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“

Auf der HDV-Herbsttagung wurde zum dritten Mal der „Exzellente Ausbildungsbetrieb des Jahres“ ausgezeichnet. In diesem Jahr hatte das Sheraton Düsseldorf Airport die Nase vorn und verwies die Mitbewerber auf die Plätze. Der Award wurde in den vergangenen Jahren bereits an das Grand Elysée Hamburg und das Parkhotel Weiskirchen für eine hervorragende Ausbildungsleistung vergeben. Die Auszeichnung zählt mit dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis und dem Zertifikat „Exzellente Ausbildung“ zu den umfangreichen Nachwuchsaktivitäten der HDV.

Über die HDV

Die 1981 gegründete Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV) besteht aktuell aus   158 Hoteldirektoren als ordentliche Mitglieder und 60 Fördermitglieder aus allen relevanten Sparten der Zulieferindustrie in der HDV. Die Vereinigung mit Sitz in Stuttgart dient als Interessenvertretung und Dialogplattform der deutschen Top-Hotellerie. Zu den Aufgaben gehören auch die Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung des fachwissenschaftlichen Nachwuchses.

Die HDV-Frühjahrstagung 2020 findet mit dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis vom 27. bis 29. März 2020 im Europa Park Rust statt.

www.hdvnet.de

Udo Schwickal / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

HDV-Tagung: „Am Puls der Zeit“ Zur Frühjahrstagung im fränkischen Bamberg zog HDV-Vorsitzender Jürgen Gangl eine positive Bilanz für das HDV-Jahr 2018. Mit derzeit über 200 Mitglied...
HDV befürwortet Ausbildungsreform Auf Initiative des Dehoga haben das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft und der Deutsche Gewerkschaftsbund beim Bundeswirtschaftsministerium einen Ant...
HDV-Herbsttagung 2018: „Das Image der Branche“ „Wie steht es um das Image der Hospitality-Branche?“ – so lautete die zentrale Frage auf der diesjährigen Herbsttagung der Hoteldirektorenvereinigung ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend