x
Großhandelspreise

Großhandelspreise im November

Datum: 18.12.2017Quelle: Destatis; Foto: Colourbox.de Ort: Wiesbaden

Die Verkaufspreise im Großhandel lagen im November 2017 um 3,3 % höher als im November 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte die Veränderung gegenüber dem Vorjahr im Oktober 2017 bei + 3,0 % und im September 2017 bei + 3,4 % gelegen. Im Vormonatsvergleich verteuerten sich die Großhandelspreise im November 2017 um 0,5 %.

Destatis Großhandel 12 17Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung der Großhandelspreise hatte im November 2017 die Preissteigerung im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen mit + 9,5 % im Vorjahresvergleich. Gegenüber dem Vormonat verteuerten sich diese Produkte um 4,1 %.

Im Vorjahresvergleich ebenfalls stark gestiegen sind die Preise im Großhandel mit Altmaterialien und Reststoffen (+ 15,5 %). Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette waren auf Großhandelsebene gegenüber November 2016 um 11,1 % teurer, verbilligten sich aber gegenüber dem Vormonat (– 0,5 %), zum ersten Mal wieder seit Juni 2016. Grund dafür waren vor allem die stark gesunkenen Butterpreise.

 

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Inlandstourismus: Leichtes Plus Inlandstourismus wächst weiter: Im Oktober 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 42,1 Mio. Übernachtungen in- und ausländischer Gäs...
Der Handel bittet zu Tisch Handel und Gastronomie waren einst sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause verkauft,...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend