x
Gericht des Jahres 2018

Gericht des Jahres 2018 steht fest

Datum: 22.03.2018Quelle: Inhalt: 12 Monate, 12 Sterne, Foto: Delta Fleisch | Ort: Hamburg

Bereits fünfmal beim kulinarischen Kalender „12 Monate, 12 Sterne“ dabei, nun auch Sieger des Wettbewerbs: Sascha Kemmerer, Sternekoch in der Kilian Stuba im Travel Charme Ifen Hotel im Kleinwalsertal, gewann mit seiner Kreation Chiemgauer Huchen „lauwarm“ den Titel das Gericht des Jahres 2018. Damit überzeugte er die Jury, die ohne Riechen und Schmecken allein auf der Basis von Anrichteweise, Stilrichtung und Rezeptur aus den Gerichten von zwölf Sterneköchen auswählte.

Auf der Internorga überreichte der Kalender-Initiator Sternekoch Armin Langer mit weiteren Jury-Mitgliedern und Partnern Sascha Kemmerer offiziell die Urkunde. Damit sitzt der Sternekoch im nächsten Jahr nicht nur selbst in der Jury und stellt das Titelbild der Kalenderausgabe 2019. Er erhält als Siegerpreis außerdem einen Gourmetabend im legendären Witzigmann Konzept Ikarus im Hangar-7 in Salzburg. Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann war selbst im Projekt 2017 als Ehrengast vertreten.

Klare Stilistik

Gericht des Jahres 2018
Gericht des Jahres 2018: Chiemgauer Huchen „lauwarm” |Bergamottegel | Peashots | Erbsenvinaigrette | Sicher Saiblingskaviar

„Ein Gericht, das sich regional und trendbestimmend zugleich präsentiert“, betonte die Jury. Und ein Gericht, das einmal mehr zeigt, warum Sascha Kemmerer als einer der hoffnungsvollsten Sterneköche über das Allgäu hinaus gilt. Nach Stationen im Landhaus Stricker auf Sylt, der Villa Hammerschmiede im Schwarzwald und im Sonnenalp Resort im Allgäu ist er seit 2010 Küchenchef im Travel Charme Ifen Hotel im Kleinwalsertal. Er erkochte im Gourmetrestaurant Kilian Stuba bereits 2012 einen Michelin-Stern. Bis heute verteidigte er jährlich den Stern, zählt zu den Top 25 in Österreich und hält im Gault-Millau 17 Punkte. „Mein Stil? Produktorientiert, unkompliziert und nachvollziehbar“, erklärt er.

Neben Qualität, Transparenz und Ehrlichkeit sei für ihn vor allem eine klare Stilistik wichtig. Am Internorga-Sonntag überreichte ihm der Initiator des Projekts „12 Monate, 12 Sterne“, Sternekoch Armin Langer, zusammen mit Jury-Mitgliedern und Partnern auf dem Stand von Delta Fleisch die Urkunde. Sascha Kemmerer sitzt damit in der Jury im nächsten Jahr und ziert mit seinem Gericht das Titelbild des Kalenders 2019. Zudem gewinnt er einen Gourmetabend im legendären Witzigmann Konzept „Ikarus“ im Hangar-7 in Salzburg. Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann war in 2017 Ehrengast im Projekt.

Inspiration in der Küche

Der Allgäuer Sternekoch ist der einzige, der seit der ersten Ausgabe des Kalenderprojekts 2014 durchgängig mit einem Gericht vertreten ist. Jedes Jahr wählen Armin Langer und sein Team zwölf ambitionierte Sterneköche aus, die mit ihrem Gericht einen Monat präsentieren. „Der Kalender soll mit seinen großformatigen, ansprechenden Bildern die Profis in der Hotellerie und Gastronomie bei ihrer Arbeit inspirieren “, erklärt Armin Langer, der selbst Sternekoch ist. In limitierter Auflage gedruckt, hängt der Kalender heute in Hotels und Gastronomien. Er wird ausschließlich von den Sterneköchen und Partnern an ihre Gäste und Kunden vergeben. Zu den Partnern 2018 zählen Delta Fleisch, Johannes Giesser Messerfabrik, Palux, Pommery, Keltenhof Frischprodukte, iSi Deutschland, das JRE Genussnetz, HGK, Iglu, Block Menü, Tafelstern, first class, Sthira, Weingut, Stahl, Nestle Waters Deutschland und Party Rent.

Das Gericht des Jahres

Gericht des Jahres 2018
Sascha Kemmerer und Armin Langer

Seit 2016 wählt die Fach-Jury aus den jeweils zwölf Sterneköchen das „Gericht des Jahres“. Das Besondere: Im Unterschied zu bisherigen Kochwettbewerben urteilt die Jury nicht nach dem Geschmack der Gerichte. Entscheidend sind allein die Anrichteweise, Stilrichtung, des Schwierigkeitsgrads, Rezeptaufbaus und Trendcharakters.

„Eine große Herausforderung für alle, weil sich jeder dem Gericht auf ungewöhnliche Weise nähern muss“, erklärt Armin Langer. In diesem Jahr traf die Jury einmal mehr aus einem Sterneköche-Feld ihre Wahl. Neben Sascha Kemmerer kochten unter anderem Alexander Dressel, Steffen Disch, Pierre Nippkow, Alexander Koppe und Michael Kammermeier für den kulinarischen Kalender 2018.

Hier lesen Sie den Artikel zum Gewinner des Gericht des Jahres 2018: Peter A. Strauss.

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

12 Monate, 12 Sterne Der neue Gourmetkalender "12 Monate, 12 Sterne" ist erschienen und damit zwölf inspirationsstarke Foodbilder im Großformat von zwölf Sterneköchen. In ...
Hotel-Ranking 2017: Rückzugsoasen im Trend Das Schweizer Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ hat sein Hotel-Ranking 2017 veröffentlicht. Gekürt wurden die besten Stadt- und Ferien...
Mein Ziel ist der Sieg – Bocuse d´Or Mein Ziel ist der Sieg, meint Marvin Böhm selbstbewusst, zumindest aber das Treppchen. Der 28- Jährige Wolfsburger ist deutscher Teilnehmer ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend