x
IHG

Gemeinsam stark

Datum: 13.02.2019Quelle: Six Senses | Ort: München/Bangkok

IHG erwirbt das Hotel- und Spa-Unternehmen Six Senses für 300 Millionen US-Dollar (umgerechnet ca. 339 Millionen €) vom Private Equity-Fonds Pegasus Capital Advisors. Der Kauf umfasst das Management von 16 Hotels und Resorts, 37 Spas sowie die Schwesterunternehmen Evason und Raison d’Etre. Nach dieser Übernahme soll Six Senses in den nächsten zehn Jahren auf über 60 Hotels wachsen.

„Damit beginnt für Six Senses eine aufregende neue Ära“, sagt Neil Jacobs, Chief Executive Officer Six Senses Hotels Resorts Spas. „IHG glaubt an unser Ziel, die beiden Bereiche Wellness und Nachhaltigkeit so zu verbinden, dass es für die Gesundheit unserer Gäste und die unseres Planeten gleichermaßen förderlich ist. Durch unseren Zusammenschluss mit IHG können wir auf eine große Systemvielfalt und exzellente Arbeitsabläufe zurückgreifen, die unsere Marke wachsen lassen und uns neue Märkte erschließen.“

Schnelles Wachstum

beispielhotel
Der aktuellste Neuzugang ist das Six Senses Krabey Island, Kambodscha (Eröffnung 1. März 2019)

In den nächsten 12 Monaten wird Six Senses neue Häuser an überraschenden Plätzen eröffnen. Von der Privatinsel Krabey in Kambodscha über eine Rundreise zu fünf verschiedenen Lodges durch Bhutan bis zu einem restaurierten Fort aus dem 14. Jahrhundert in Rajasthan (Indien). Zu dieser Kollektion gehören auch ein Hideaway in Israels Wüste Negev, die Transformation beieinanderliegender Herrenhäuser aus dem 19. Jahrhundert in Istanbul (Türkei) und das erste Projekt der Gruppe in Nordamerika – die zeitgenössisch geschwungenen Zwillingstürme an der High Line in Manhattans Viertel West Chelsea, entworfen von den Designern Bjarke Ingles. Weitere Projekte entstehen in Österreich, Brasilien, auf dem chinesischen Festland, in Spanien, der Schweiz, Taiwan und Thailand.

Erholung pur

Das Herz eines jeden Six Senses Hauses ist das Spa, das stets im Einklang mit dem jeweiligen Hotel und Resort arbeitet und personalisierte Wellness-Erlebnisse schafft. Neben den Signature Treatments und Therapien kommen immer lokal inspirierte Anwendungen und Heilmethoden zum Einsatz, ergänzt durch Yoga und eine Reihe von Wohlfühl-Programmen. Die erfahrenen Therapeuten stammen aus allen Teilen der Welt. Außerdem sind regelmäßig Spezialisten für gezielte Trainings und Arrangements zu Besuch.

Einzigartig für die gesamte Hospitality-Branche ist, dass Six Senses den Bereich Wellness auch aus dem Spa herausbringt – und direkt in den gesamten Aufenthalt integriert. Vom Essen bis zum Schlaf. Mit den speziellen Programmen „Eat with Six Senses“, „Sleep with Six Senses” und – ganz aktuell auch für die Kleinen – „Grow with Six Senses“.

 

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dreifache Auszeichnung Erstmalig darf sich das Team des Dorint Kongresshotel Mannheim um Hoteldirektor Kirsten Hans-Hartwig Stolle jetzt mit der Auszeichnung „4-Sterne Super...
Insektenburger bei Hans im Glück Seit dem 12. Februar können Gäste in 49 Hans im Glück Burgergrills den Insektenburger „Übermorgen“ bestellen. Zunächst wird dieser innovative Burger m...
a&o-Team wächst mit Matthias Ernst Die Berliner Budget-Gruppe verstärkt ihr Marketing. Matthias Ernst war u.a. bei Air Berlin, Escapio und Windrose tätig. Erfahrung vorhanden Der Weg ...
Top 10 des Deutschen Gastro-Gründerpreises Ob die Rettung des Würstchens, Flüchtlingsintegration oder gesunde Fusion-Küche  – die Konzepte der Anwärter für den diesjährigen Deutschen Gastro-Grü...
Branchentreff zwischen Kult, Tradition und Innovat... Begeisterte Gesichter bei den rund 250 Ausstellern, den Veranstaltern und bei den Gästen: Die 20. Nord Gastro & Hotel (NGH) in den Hallen der Husu...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend