x
Gastgewerbe

Gastgewerbe: Schlechtere Geschäfte

Datum: 19.09.2019Quelle: dpa | Foto: Tobias Hase/dpa | Ort: Wiesbaden

Hoteliers und Gastwirte in Deutschland haben im Juli 2019 etwas schlechtere Geschäfte gemacht. Bereinigt um Preiseffekte sank der Umsatz im Gastgewerbe um 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Nominal stand ein Plus von 1,7 Prozent gemessen am Vorjahresmonat. Im Sommermonat Juli sind viele Hotels gut gebucht, doch einige Reisende zahlen erst am Urlaubsende, sodass Umsätze oft zeitverzögert in die Kassen der Betriebe kommen.

Januar bis Juli

Besser fiel die Bilanz von Januar bis Juli aus: Der Umsatz im Gastgewerbe, das seit geraumer Zeit von der Konsumfreude der Verbraucher profitiert, kletterte in dem Zeitraum preisbereinigt um 1,1 Prozent. Nominal blieb ein Plus von 3,4 Prozent.

Die Erhebung der Wiesbadener Statistiker erfasst Unternehmen im Gastgewerbe mit einem Umsatz von mindestens 150.000 Euro pro Jahr.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Das Oktoberfest – ein Milliardengeschäft Für Millionen Besucher ist das Oktoberfest eine große Gaudi. Für Brauer, Wirte, Einzelhändler und Hotels ist es ein großes Geschäft. Mehr als 1,2 Mill...
Neues nhow Hotel auf St.-Pauli-Bunker Auf dem Hochbunker am Hamburger Heiligengeistfeld soll bereits bis Mitte 2021 ein neues Design-Hotel entstehen. Die NH Hotel Group habe die Ausschreib...
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung Weltweit landet fast ein Drittel aller produzierten Lebensmittel ungenutzt im Müll. Neben dem ethischen Problem, das dabei entsteht, schadet die Versc...
Visa startet Online-Portal Auch die deutschen Konsumenten werden immer offener für neue Bezahlverfahren wie kontaktloses und mobiles Bezahlen. Sie wollen bei Unternehmen einkauf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend