x
Die Leipziger Fachmesse Iss gut!, die vom 7. bis 9. November stattfindet, behandelt die Schwerpunkte Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Regionalität.

Fokus auf Wachstumsmärkte

Datum: 30.06.2021Quelle: Leipziger Messe GmbH | || Ort: Leipzig

Die Leipziger Fachmesse Iss gut!, die vom 7. bis 9. November stattfindet, behandelt die Schwerpunkte Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Regionalität. „Bewusst richten wir den Fokus der Iss gut! 2021 auf Themen, die sich als Erfolgsfaktoren für Gastgewerbe und Ernährungshandwerk erwiesen haben“, erläutert Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Messe Leipzig GmbH. „Die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, dass Messen als Marketinginstrument unverzichtbar sind. Digitale Formate können das persönliche Erleben nicht ersetzen.“

Snacks im Kommen

Das Geschäft mit Snacks gehört unter anderem zu den aufstrebenden Segmenten der Branche. Gastronomen, Bäcker und Fleischer finden auf der Messe Inspirationen, wie sie mit den schnellen Mahlzeiten punkten können. „Eine große Rolle wird dabei das Thema High Convenience spielen, das sich stark entwickelt hat“, kündigt Projektdirektorin Ulrike Lange an. „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels muss die Gastronomie nach neuen, effizienten Wegen suchen. High Convenience umfasst qualitativ hochwertige Lösungen von der Vor- und Nachspeise übers Hauptgericht bis zum kompletten Buffet.“

Neuer Messebereich: Iss gut! Care

Mit dem „Marktplatz Regionale Produkte“ bietet die Fachmesse eine Plattform für die Erzeugnisse heimischer Produzenten. Referenten und Ansprechpartner für Fragen, die der Branche auf den Nägeln brennen, sind im Dehoga-Forum anzutreffen. Als neuer Messebereich ist die Iss gut! Care in Planung: hier steht die Gemeinschaftsverpflegung in Schulen, Kitas, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern im Mittelpunkt. „Vor allem für regionale Anbieter gewinnt dieses Thema zunehmend an Bedeutung“, erklärt Ulrike Lange. „Mit Iss gut! Care möchten wir den unmittelbaren Erfahrungsaustausch in der Branche fördern.“

Zum zweiten Mal nach 2019 richtet die Großhandelsgruppe Service-Bund parallel zur Iss gut! die „Messe in der Messe“ FOODSpecial aus. Hier präsentieren rund 100 Aussteller Food-Trends und Innovationen sowie Produkte. Geöffnet ist die Iss gut! für Fachbesucher von Sonntag, 7. November, bis Dienstag, 9. November, jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr. Tagestickets kosten 19 Euro, Dauerkarten 30 Euro.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Im Portrait: Christian Loos Mit Fabio Toffolon und Francesco D’Agostino stehen seit Anfang März die ersten beiden Finalisten für den Wettbewerb „Koch des Jahres“ fest. Nun ste...
Wiedergeburt der Gastronomie Unter dem Motto „Rebirth – the Post-Shutdown Gastronomy“ findet dieses Jahr die Chef-Sache in hybridem Format am 3. und 4. Oktober im Düsseldorfer Are...
Pflanzliche Fleischalternativen: #spürbargrün „Noch nie zuvor war Nachhaltigkeit so wichtig für Verbraucher. Beim Kauf von Lebensmitteln wird immer mehr darauf geachtet, dass die Produkte sowohl e...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend