x
moderner Übernachtungsformen SV Hotels

Die Vorteile moderner Übernachtungsformen

Datum: 03.12.2018Quelle: SV Hotel | Ort: Dübendorf (CH)

Das Extended Stay Konzept Stay KooooK von SV Hotel verbindet die Vorteile moderner Übernachtungsformen zu einem Angebot für eine neue, anspruchsvolle Reiseklientel. Es bietet die Entspannung und die gemütliche Atmosphäre einer Sharing-Lösung, ohne dabei den Service eines Hotels zu vernachlässigen. Durch intelligentes Raumdesign wird Wohn- und Freiraum geschaffen, der sich flexibel an den Lifestyle der Gäste anpasst. Das erste Stay KooooK wird anfang 2020 in WankdorfCity in Bern eröffnet.

Sehnsucht nach Wohlfühl-Orten

Die vernetzte und globalisierte Welt ermöglicht und fordert Mobilität und Austausch. Unser Arbeits- und Privatleben verschwimmt dabei. So arbeiten wir immer mehr von zuhause oder von unterwegs, am Laptop oder Smartphone und wechseln als Pendler, Digitalnomaden oder Projektverantwortliche häufiger unsere Aufenthalts- und Wirkungsstätte. Diese Rastlosigkeit geht einher mit der Sehnsucht nach Orten, die Ruhe und Halt geben. Die Suche nach geeignetem temporärem Wohnraum ist jedoch öfters langwierig und kompliziert. Die Angebote sind entweder sehr teuer oder machen Abstriche bei Lage, Ausstattung und Service. Mit Stay KooooK schafft SV Hotel ein Übernachtungsangebot mit dem Service eines Hotels, das auf die Bedürfnisse einer neuen Generation von zweckmässig Reisenden zugeschnitten ist.

Intelligentes Raumdesign

Über zwei Jahre hat ein Team aus Interieur-Designern, Architekten, Schreinern, Digital- und Hospitality-Experten an einem Zuhause auf Zeit gearbeitet. Stay KooooK bietet eingerichtete Studios, die auf rund 22 Quadratmetern alle Annehmlichkeiten moderner Unterkünfte bereitstellen – von der Küchenzeile für die selbständige Versorgung, über das große Bad, Waschmaschine und Trockner bis hin zum Arbeitsplatz und zur Entertainmentausstattung. Das intelligente Raumdesign ermöglicht eine optimale Flächenausnutzung. Durch ein smartes, modulares 2/2 Wohnelement lässt sich jedes Studio situativ den jeweiligen Bedürfnissen anpassen. So verschwindet z. B. die Küche direkt nach der Zubereitung des Frühstücks und macht Platz für einen grosszügigen Wohn-, Arbeits oder Entspannungsbereich. Von der Kaffeemaschine bis zum Bilderrahmen können die Bewohner die Räume individuell anpassen.

Gemeinschaftliches Kochen

Das Herz einer guten Wohngemeinschaft schlägt oft genau dort, wo Bewohner gemeinsam kochen. Deshalb steht den Bewohnern im Gemeinschaftsbereich, dem sogenannten Backyard, auch eine ausgestattete Küche zur Verfügung. Hier können mitgebrachte oder gelieferte Lebensmittel zubereitet, Snacks erwärmt oder gemeinsam Zeit verbracht werden. Zudem können sich die Bewohner beim Pool-Billard oder in der Kaminecke mit einem Buch oder bei einem guten Gespräch entspannen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Backyard ausserdem in eine Workshop Area, ein Yoga Studio oder in eine kleine Konzertbühne verwandeln.

Sina Fürch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kochen ist härter als Duschen im Knast Jeder, der einmal in einer Großküche für viele hungrige Mäuler unter Zeitdruck qualitativ hochwertiges Essen zubereiten musste, weiß um was es geht. U...
Hoga und Street Food Convention vereint Vom 13. bis 15. Januar 2019 begleitet die Street Food Convention (SFC) erstmals die Gastgebermesse Hoga Nürnberg. Beide Veranstaltungen gehen gemeinsa...
H-Hotels feiert Premiere der Marke H.ostels H-Hotels.com erweitert sein Portfolio: Mit dem H.ostel Münster eröffnete am 29. November 2018 das erste Haus der neuen Marke in Deutschland. Das Konze...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend