x
Deutscher Hoteltag

Deutscher Hoteltag 2021

Datum: 12.10.2021Quelle: Messegesellschaft Bauen & Wohnen Bremen mbH | Bild: Loungeboat | Ort: Bremen, Nürnberg

Am 17. und 18. Oktober 2021 findet der Fachkongress Deutscher Hoteltag als Präsenzveranstaltung im NCC Ost des Messezentrums Nürnberg statt. Die Referenten berichten über Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und neue Raumnutzungsbedürfnisse im Gastgewerbe und der Hotellerie.

In diesem Jahr präsentiert der Deutsche Hoteltag zwei zentrale Themen: Tag Eins steht im Zeichen der Tiny Houses in all ihren Facetten – Mini-Houses, Floating-Houses, als zusätzliche Hotelsuiten oder zum Dauerwohnen. Tag Zwei setzt sich mit der Hotellerie der Zukunft auseinander. Zielgruppen der Fachveranstaltung sind private Hoteliers, Ferienimmobilienvermieter, Gastronomen, Innenarchitekten, kommunale Vertreter etc. Diese können sich über die Website www.deutscher-hoteltag.de anmelden. Ein Tagesticket ist zum Preis von 99 Euro erhältlich, das Kombi-Ticket für beide Tage für 159 Euro. Das Ticket zum Kongress berechtigt gleichzeitig zum Besuch der parallel laufenden Gastgebermesse Hoga.

Sonntag, 17. Oktober von 10 bis 18 Uhr

Tiny Houses erfreuen sich seit einigen Jahren steigender Beliebtheit. Die Veranstalter haben sich zu diesem Thema Experten ins Boot geholt, die die Tiny House-Branche aktiv mitgestalten. Den Anfang macht Christian Brecht. Er leitet die Firma Livee, eine Plattform für innovatives Wohnen, und erläutert in seinem Vortrag, welche Vorgehensweise bei der Tiny House-Planung ratsam ist. Die kleinen Wohneinheiten sind sowohl an Land als auch zu Wasser sehr beliebt. Der Kongress deckt beide Wohnformen ab.

Bild: Containerwerkeins gmbh

So stellt die Freiraum GmbH Modulhäuser aus leimfreiem Massivholz vor, während die Firma Containerwerk das Tiny House-Hotel-Projekt in Wertheim erklärt, wo Seecontainer zu Ferienhäusern bzw. Hotelappartements umgestaltet wurden. Die Architekten von Loungeboat kommen anschließend zu Wort, um die Besonderheiten bei der Hausbootplanung hervorzuheben. Prof. Dr. Haass beleuchtet das Thema Floating Homes zusätzlich als neues Marktsegment in der Hotellerie. Er stellt die von ihm mitentwickelte neue DIN SPEC 80003 vor, die Planungs- und Rechtssicherheit auf dem Weg zum schwimmenden Hotel schafft.

Am konkreten Beispiel der Stadt Dortmund, in der das Problem von zu wenig Wohnraum seitens der Behörden erkannt wurde, erfahren Sie von Herrn Kampert, welche Herausforderungen ein Bebauungsplan für eine Tiny House-Siedlung mit sich bringt und wie das Stadtplanungsamt diese gemeistert hat. Schließlich stellt die Numa Group mit dem Referenten Marc Schönfeld ein Hotelkonzept vor, das sich auf modernste Technologien spezialisiert und dennoch das Wohl der Gäste an erster Stelle stehen lässt.

Montag, 18. Oktober von 10 bis 18 Uhr

An Tag zwei liegt der Fokus auf weiteren Themen der Hotellerie. Kann ein Umbau im laufenden Hotelbetrieb gelingen? Was muss beim Bauen im Bestand beachtet werden? Diese Fragestellungen erläutert Steffen Schillinger aus Sicht des Hoteliers am Beispiel des von ihm geführten und mit dem German-Design-Award 2020 ausgezeichneten Hotels Fritz Lauterbad. Aber auch das Unternehmen Hetzel:Sponheuer berichtet dazu von konkreten Projekten aus Sicht des Baudienstleisters. Mit Blick in die Zukunft präsentieren die Referenten neue Hotelkonzepte in Modulbauweise z. B. aus Seecontainern und sprechen über Einsparungspotenziale im Hotelbetrieb auf Grundlage eines optimierten Dienstleistungsmanagements am Beispiel von Numa Stays.

Eine komplette Übersicht zum Programm und die Vorstellung der einzelnen Referenten finden Sie auf der Website www.deutscher-hoteltag.de

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

“Neu” heißt nicht automatisch “b... Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt und wird umfassend geschützt: Hygienisch einwandfrei muss es sein und ohne schädliche Auswirkungen au...
Das war die Chef-Sache 2021 Die 12. Auflage der Chef-Sache am 3. und 4. Oktober 2021 in Düsseldorf bewerten Teilnehmende und Veranstalter als vollen Erfolg. Mit insgesamt rund 2....
Kochausbildung in der EU Das Thema Kochausbildung beschäftigt die Gastgewerbebranche in vielen europäischen Ländern. Wie unterschiedlich Berufspraxis und Theorieunterricht sei...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend