x

Chinesische Verhältnisse im Alpenvorland

Datum: 05.04.2016Quelle: 20min.ch, 04.04.2016; Foto: Hotel Palace Luzern, Facebook-Account 05.04.2016 Ort: Zürich (CH)

Der chinesische Investor Yunfeng Gao ächzt nach Schweizer Luxushotels. Nachdem er bereits das Palace in Luzern sowie Ferien-Resort und 4-Sterne Superior Hotel Family Lodge auf der Melchsee-Frutt übernommen hat, plant er für 100 Mio. Schweizer Franken (CHF) in Engelberg den Bau eines neuen Luxushotels, wie die Schweizer Pendlerzeitung 20 Min. (20min.ch) in ihrer Online-Ausgabe vom 4. April 2016 berichtet. In der Zentralschweiz seien zudem noch zwei andere Luxus-Angebote für Gao von großem Interesse: Das Hotel Chedi von Samih Sawiris in Andermatt und das Resort Bürgenstock, das eine halbe Milliarde kosten soll und 2017 eröffnet.

Seit Ende März befindet sich das erste 5-Sterne-Hotel in Engelberg, das Grand Hotel Titlis Palace, im Bau. Das Grand Hotel soll das Hotel Europäischer Hof aus dem Jahr 1905 in den Gebäudekomplex miteinbinden. So soll das Haus wieder als Flaggschiff der Engelberger Hotellerie erstrahlen, teilte der Projektinitiator Eberli Sarnen AG mit.

Das neue 5-Sterne-Hotel bietet 117 Zimmer, Bankett- und Seminarräume, einen 880 m² grossen Spa- und Wellnessbereich sowie eine gehobene Gastronomie. Das Grand Opening soll nach Angaben von 20 Min. bereits im Dezember 2018 stattfinden.

Aufschwung für den Engelberger Tourismus
Für die Engelberg-Titlis Tourismus AG sei das Luxushotel ein Segen, wie Marketingleiter Frédéric Füssenich gegenüber der 20min.ch erklärt: „Dieses neue Haus ist eine riesige Chance für uns. Im Bereich der Drei- und Viersternehotels sind wir bereits sehr gut aufgestellt, mit diesem Fünfsternehaus wird uns jetzt noch eine neue Positionierung ermöglicht – so wie man das auch beim Hotel Chedi in Andermatt gesehen hat.”

Die Häuser in Andermatt sowie auch das Resort Bürgenstock, das 2017 eröffnet, stünden nicht in Konkurrenz zum neuen Grand Hotel, sondern seien eher als gutes Zeichen für die Region zu deuten: „Es spricht für die Zentralschweiz, dass hier gleich drei Investoren unabhängig voneinander zur selben Zeit Projekte umsetzen.”

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Freiraum für neue Ideen Das Ausscheiden von Thomas Kisters (im Bild o. M.) als Geschäftsführer aus seinem 2009 gegründeten Unternehmen Leonardi sorgte im März 2020 in der Bra...
Convenience in der Öko-Küche Was spricht für Convenience-Produkte? Durch eine große Vielfalt an Convenience-Produkten kann dem Gast eine große Speisenauswahl geboten werden. De...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend