x
arcona

Arcona verkauft Stadthotels

Datum: 02.05.2019Quelle: arcona Hotels & Resorts | Ort: Rostock/Wien

Die Rostocker Unternehmensgruppe Arcona konzentriert sich künftig auf die Ferienhotellerie und verkaufte deshalb zum 30. April 2019 17 Stadthotels und zwei Projekte an den österreichischen Hotelbetreiber Vienna House in Wien. Neben acht Arcona Living und vier Arcona Hotels, betrifft dies auch die fünf Steigenberger Betriebe des Franchisegebers Deutsche Hospitality sowie zwei Projekte in Greifswald und Mannheim.

„Die Stadthotels von Arcona passen perfekt in das Portfolio von Vienna House. Es haben sich zwei Partner gefunden, die sich auf ihre Markenpositionierung/Kerngeschäft konzentrieren, die daraus sinnvoll wachsen wollen und sich auch noch großartig verstehen,“ erklärt Rupert Simoner, Vorstandvorsitzender Vienna House. Alle Mitarbeiter der verkauften Stadthotels werden übernommen. Die Hotels werden unter der Dachmarke Vienna House in Pacht geführt. Der österreichische Hotelkonzern betreibt und entwickelt derzeit über 40 Hotels in Europa mit dem Schwerpunkt auf Stadthotels unter den Marken Vienna House, Vienna House Easy und Vienna House R.evo.

Ferienhotellerie

Arcona-Geschäftsführer Alexander Winter sieht dagegen seinen Hotelmarkt der Zukunft in der Ferienhotellerie. Im Portfolio verbleiben deshalb sechs Hotels in erfolgreichen Destinationen wie Sylt, Kitzbühel, Rügen als auch in Thüringen das Hotel Elephant in Weimar und das Romantik Hotel auf der Wartburg in Eisenach. Wichtiger künftiger Wachstumstreiber werden die Barefoot Hotels sein, denn erst kürzlich hat Arcona mit dem Barefoot Gründer Til Schweiger einen langfristigen Vertrag für die weltweite Umsetzung des Konzepts als Lizenznehmer geschlossen.

Arcona Barefoot Hotels

„Mit den verbleibenden Häusern und dem Barefoot-Konzept werden wir uns nun mit ganzer Kraft auf den wachsenden Markt der Ferienhotellerie konzentrieren und gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erfolgreich in die Zukunft gehen“, sind sich die Arcona-Gesellschafter Alexander Winter und Prof. Stephan Gerhard sicher. In den kommenden zehn Jahren sollen 20 Barefoot Hotels eröffnet werden. „Wir sehen hier ein enormes Potential, sowohl national als auch international“, bestätigt Alexander Winter.

Beide Parteien bedanken sich für die  Begleitung des Verkaufsprozesses bei Ecovis und Wenske Legal von Seiten Arcona und von Seiten Vienna House bei den Vertretern von Hogan Lovells International LLP und PricewaterhouseCoopers Wien. Die Transaktion wurde begleitet von der Treugast Solution Group.

In das Portfolio von Vienna House gehen folgende Betriebe:

  • Häuser in Potsdam, Stuttgart, Rostock und Stralsund
  • Living in Osnabrück, Wetzlar, Leipzig, Baden-Baden, Berlin, Bremen, München und Schaffhausen
  • Steigenberger Hotels in Rostock, Wismar, Osnabrück, Braunschweig und Eisenach
  • Projekte in Greifswald und Mannheim

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

HRS zahlt Schadensersatz HRS und der Hotelverband Deutschland (IHA) haben eine Einigung über eine außergerichtliche Lösung des Themas „Schadensersatz für Bestpreisklauseln“ er...
Leasing2go: Mobiler Finanzhelfer Mit Leasing2go hat dlb Die Leasing Beratung aus Düsseldorf eine App zur schnellen Angebotserstellung für Leasing- und Finanzierungsprojekte mit Anscha...
Traubenadler Sommeliers gekürt Zum fünften Mal zeichneten die VDP.Prädikatsweingüter und das Magazin Meiningers Sommelier den „VDP.Traubenadler Sommelier“ aus. Deutschlands Sommelie...
Hotelfachschule Pegnitz: Prämie für beste Absolven... Die Prüfungsbesten an der Hotelfachschule Pegnitz, Fachschule des Landkreises Bayreuth für das Hotel- und Gaststättengewerbe, erhalten erstmalig im Ju...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend