x

Akzent Hotels haben vier Neue

Datum: 03.09.2015Quelle: Akzent Hotels Ort: Goslar

Die Akzent Hotels haben vier neue Mitglieder: Mit der Drei-Sterne Strandresidenz Villa Verdi in Kühlungsborn verdichtet die Hotelkooperation ihre Ostsee-Präsenz. Die Jugendstilvilla liegt direkt am Strand und bietet 26 Zimmer.

Inhaberfamilie de Freitas kennt die Akzent Hotels gut, denn mit ihrem Hotel Borchers in Dörpen ist die Familie schon seit vielen Jahren aktives Kooperationsmitglied. „Was die Kooperation in den vergangenen Jahren für uns geleistet hat, hätten wir in diesem Maße nicht allein stemmen können“, so Inhaber Abel de Freitas. „Die direkte Unterstützung durch die Zentrale und der enge Austausch mit Hotelkollegen erleichtert uns nicht nur das Alltagsgeschäft, sondern unterstützt uns auch bei einer zukunftssicheren Aufstellung. Nun profitieren wir auch mit der Strandresidenz von den Vorteilen der Kooperation.“, freut sich Abel de Freitas.

Weiteren Zuwachs gibt es mit dem Vier-Sterne Landhotel Thüringer Hof – gelegen oberhalb des Luftkurortes Ostheim vor der Rhön. Insgesamt 57 Zimmer, aufgeteilt in Einzel-, Superior- und Premium-Doppelzimmer, stehen zur Verfügung. Das hoteleigene Restaurant „Krokant“ ist bekannt für seine internationalen Steakvariationen und bietet Platz für bis zu 120 Personen. Ob Tagungen oder Familienfeiern – das Akzent Landhotel Thüringer Hof bietet für jede Zielgruppe das passende Angebot. „Für mich stand der Anschluss an die Hotelkooperation nach meinem Einstieg als Hoteldirektor im Landhotel Thüringer Hof sofort fest“, erklärt Andreas Bugl. Neben seinem Posten als Hoteldirektor, ist Andreas Bugl Eigentümer des Akzent Hotel Goldner Stern in Muggendorf und kennt die Kooperation daher schon seit vielen Jahren.

 

Zum Ende des Monats begrüßt die Hotelkooperation das Drei-Sterne-Akzent Hotel Altenberge im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen. Das Hotel verfügt über 28 Zimmer und bietet seinen Gästen u. a. mediterrane Gerichte und edle Weinen aus Frankreich, Italien, Spanien und Portugal. Das Hotel liegt zentral in direkter Bahnhofsnähe. „Über einen befreundeten Akzent-Hotelier habe ich die Kooperation schon länger im Blick gehabt. Das Leistungspaket hat mich schnell überzeugt, und ich freue mich, mit Hilfe der Kooperation insbesondere die Freizeittouristen noch intensiver anzusprechen“, erklärt Inhaber Niels Corsten.

 

Ein anderes neues Mitglied ist das Drei-Sterne-Akzent Vitalhotel König in Bad Mergentheim. Das seit über 50 Jahren privatgeführte Hotel befindet sich nur wenige Gehminuten vom Kurpark entfern mit Blick über das Taubertal. Das Hotel beherbergt ein Zentrum für Naturheilkunde sowie ein Zentrum für traditionelle Chinesische Medizin. Die hauseigene Totes-Meer-Salzgrotte ist erholsam und zugleich heilsam bei Haut- und Bronchialerkrankungen wie Asthma, Heuschnupfen, Bronchitis oder Neurodermitis. Eine weitere Spezialität ist Aquariding – Radfahren im Schwimmbad bei Musik.

Gleich zu Beitrittsbeginn gab es für die neuen Mitglieder und die Marketingzentrale allerhand zu tun, denn die Erstellung der Printmedien 2016 läuft bereits. „Wir freuen uns, dass wir unser Produkt ab sofort über die Marke Akzent platzieren und von dem hohen Stammgastanteil der Kooperation profitieren können“, betont Dr. Jens Jurgan, Inhaber des Akzent Vitalhotel König.

 

Informationen über die Akzent Hotels finden interessierte Hoteliers stets aktuell unter www.hotelkooperation.de.

Auf Wunsch ist ein kostenloses Informationspaket kostenfrei in der Marketingzentrale bestellbar (info@akzent.de).

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Betriebshaftpflicht ist ein Muss Eine Betriebshaftpflicht ist für Hoteliers und Gastronomen ein absolutes Muss im Versicherungsportfolio. Es ist ein wichtiger Baustein im Verm&ou...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend