x
Die Blitzlichtberatung, die Teil des Pilotprojekts „Zukunft für das bayerische Gastgewerbe“ ist, wird auch 2019 und 2020 angeboten.

Blitzlichtberatung hilft auch weiterhin

Datum: 24.07.2019Quelle: Inhalt: Dehoga Bayern; Foto: Dehoga Bayern & Colourbox.de | Ort: München

Mit dem Pilotprojekt „Zukunft für das bayerische Gastgewerbe“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gefördert wird, beabsichtigt der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband eine wirksame Maßnahme gegen das Schließen von gastgewerblichen Betrieben, vor allem in ländlichen Regionen. Zur Zielerreichung werden alle Informations-, Beratungs- und Förderangebote von der Gründung über die Fortbildung und die Unternehmensnachfolge auf dieser zentralen Plattform gebündelt, noch besser aufbereitet, übersichtlich und in verständlicher Sprache angeboten. Vervollständigt wird die Aufbereitung u. a. durch regionale Beratertage und eine kostenlose Potenzial- und Schwachstellenanalyse, der sogenannten „Blitzlichtberatung“. Letztere wird auch zukünftig angeboten.

Mehr zu den Bausteinen der Kampagne erklärt Isabella Hren, Geschäftsführerin Bayern Tourist GmbH BTG, im Video!

Die Blitzlichtberatung, die Teil des Pilotprojekts „Zukunft für das bayerische Gastgewerbe“ ist, wird auch 2019 und 2020 angeboten.

Blitzlichtberatung geht weiter

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie stellt für 2019 und 2020 weitere 270.000 Euro für die kostenlose Kurzberatung für Hotellerie- sowie Gastronomiebetriebe zur Verfügung. Die Kosten trägt dabei zu 90 Prozent das Wirtschaftsministerium, die restlichen zehn Prozent übernimmt der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern für die Betriebe. Somit bekommen weitere 500 Betriebe die Chance auf die Blitzlichtberatung. Diese hat einen Gegenwert von 600 Euro (brutto) und bildet das Herzstück der Kampagne „Zukunft für das Bayerische Gastgewerbe“.

Kriterien für die Förderung

Anmeldeberechtigt sind gastgewerbliche Betriebe mit Sitz in Bayern mit weniger als 20 Vollzeitbeschäftigten, deren Jahresumsatz unter 2 Millionen Euro netto liegt. Zudem können sich konzessionierte Gastronomiebetriebe mit Sitzplatzangebot und herkömmlicher Bedienung sowie Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten anmelden. Ausgenommen sind Franchisenehmer. Darüber hinaus darf der De-minimis-Zuwendungsrahmen durch einen Beihilfebetrag bzw. Subventionswert von 200.000 Euro bezogen auf einen Zeitraum von drei Steuerjahren nicht erreicht worden sein. Eine Mitgliedschaft im Dehoga Bayern ist nicht erforderlich.

Umfang der Beratung

Die Beratung soll den Gastgebern Bayerns helfen, Potenziale, aber auch Schwachstellen im eigenen Betrieb aufzuzeigen. Darüber hinaus soll sie Impulsgeber für neue Ideen, Konzepte, Maßnahmen oder Kooperationen sein. Die Blitzlichtberatung ist eine Momentaufnahme der betrieblichen Situation. Daher kann und soll die Beratung keine vollumfängliche Betriebsberatung leisten. Zum Beispiel sind Architektur-, Steuer-, Rechts- und Versicherungsberatung nicht Gegenstand des „Blitzlichts“. Das „Blitzlicht“ kann bestenfalls der Beginn eines Veränderungsprozesses sein.

Ablauf der Beratung

Da es sich bei der Blitzlichtberatung um eine Momentaufnahme des Betriebs handelt, findet die Beratung immer im eigenen Betrieb statt. An der Beratung nimmt immer der Unternehmer selbst bzw. sein Geschäftsführer und ein Berater teil. Letzterer nimmt sich Zeit, um die Beratung in Ruhe durchzuführen. Ein „Blitzlicht“ umfasst die Beratungstätigkeit im Betrieb mit anschließendem Kurzbericht und darf maximal einen halben Tag nicht überschreiten, wobei der Besuch des Betriebes mit ca. zwei bis drei Stunden veranschlagt wird. Die Blitzlichtberatung findet nach individueller Terminabsprache statt.

Sie wollen sich zur Blitzlichtberatung anmelden? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

KassenSichV – Das müssen Sie wissen! Ab dem 01.01.2020 gilt in Deutschland die Kassensicherungsverordnung, kurz KassenSichV. Viele Gastronomen sind verunsichert, da sie befürchten, dass i...
Myskills-Test für Fachkräfte im Gastgewerbe Nun ist ein Myskills-Test für einen weiteren Beruf bundesweit in allen Arbeitsagenturen und Jobcentern verfügbar: Die Fachkraft im Gastgewerbe. Der My...
Gesundheit im Gastgewerbe: Teil 3 Die Deutsche Hotelakademie (DHA) bildet gemeinsam mit dem Dorint Hotel Neuss eine Mitarbeiterin zur Betrieblichen Gesundheitsmanagerin aus. Im April 2...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend