x
Six Senses Crans-Montana

Letzte Chance für Investoren

Datum: 08.11.18Quelle: Six Senses Crans-Montana | Ort: München

Ein Zuhause in der Schweiz: Das Six Senses Crans-Montana. Eine der letzten Gelegenheiten für Nicht-Schweizer Investoren. Die Eröffnung soll 2021 gefeiert werden. Das Six Senses Crans-Montana ist das erste Resort- und Residenzen-Projekt für Six Senses Hotels Resorts Spas in der Schweiz. Es liegt in Crans-Montana, einer absoluten Traumdestination in den Alpen. Die preisgekrönte Hotelgesellschaft Six Senses wird sowohl das Hotel als auch die Residenzen betreiben. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

Mehr als ein Hotel

Der Bau hat im Oktober 2017 begonnen. Kooperationspartner des Projektes ist 1875 Finance, ein unabhängiger Finanzberater und internationaler Spitzenreiter im Bereich Vermögensverwaltung. Mit 47 erlesen ausgestatteten Unterkünften und 17 Privatresidenzen ist das Six Senses Crans-Montana ein einzigartiges Refugium mit umfassendem Service in einer der besten und schönsten Skiregionen der Alpen. Ein Traumziel für Wintersport und auch für den Sommer fantastisch zum Wandern und Radfahren.

Traumhafte Lage

In Alleinlage schmiegt sich das Anwesen in die spektakuläre Bergwelt und passt sich harmonisch an. Spendet Freiheit, Frische, Entspannung vor einer Traumkulisse. Ein perfekter Platz, um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen. Die 47 Unterkünfte splitten sich in großzügige Gästezimmer und Suiten. Außerdem gibt es 17 Privatresidenzen – vier davon sind schon verkauft. Die Größen der privaten Immobilien variieren zwischen 210 bis 330 Quadratmeter; es sind vier bis fünf Schlafzimmer-Apartments mit zwei bis drei Bädern und einer dreifeldrigen Garage.

Internationaler Verkauf

Sorores, die in London ansässige Immobilienberatung, wurde engagiert, um das globale Business Development des Projektes zu betreuen. Sie arbeitet in Partnerschaft mit dem lokalen Immobilienmaklerexperten Barnes. Abhängig von der Größe beginnt der Preis für eine Immobilie bei 6,2 Millionen US-Dollar (6,3 Millionen Schweizer Franken). Das Projekt verfügt über eine spezielle Lizenz, die erlaubt, dass 13 Residenzen an Nicht-Schweizer als Zweitwohnsitz verkauft werden dürfen. Das ist dafür eine der letzten Gelegenheiten – dieses Bauprojekt ist eines der letzten in der Schweiz, bei dem es Nicht-Einheimischen erlaubt sein wird, Wohn-Eigentum zu erwerben.

Spektakulärer Lage mit breitem Wellness-Angebot

Inmitten einer atemberaubenden Naturkulisse weitet sich ein unvergleichliches Panorama – vom Matterhorn bis zum Mont Blanc. Das Klima hier ist ebenfalls wunderbar – bis zu 300 Sonnentage pro Jahr. Neben den abwechslungsreichen Wintersportmöglichkeiten ist Crans-Montana im Sommer ein Himmel für Golfer. In der Nähe liegt der Golf-Club-Crans-sur-Sierre mit seinen zwei Golfplätzen (9 und 18 Loch) – hier wird jährlich das Omega European Masters, eines der bekanntesten Golfturniere Europas, ausgetragen. Im Six Senses Crans-Montana verwöhnen zwei Restaurants, eine Bar und eine wunderbare Sonnenterrasse mit herrlichem Ausblick.

Erholung für Jung und Alt

Das Six Senses Spa wird sich auf 2.000 Quadratmetern erstrecken und sich – absolut passend – hauptsächlich auf alpine Therapien und Behandlungen fokussieren. Gäste wie Bewohner haben Zugang zu einem Fitness-Studio, dem Pool-Bereich und einem wohltuenden Entspannungs-Areal. Spannend ist, dass es einen eigenen Spa-Bereich für Kids und Teens geben wird – die Behandlungen sind auch ganz auf die Bedürfnisse der jungen Generation abgestimmt.

Mehrwert

Typisch Six Senses wird auch das Six Senses Crans-Montana außerhalb des Anwesens unvergessliche und einzigartige Erlebnisse kreieren. Individuell den Wünschen und Ansprüchen der Gäste angepasst. Seien es unvergleichliche Ausflüge in die Natur, sportliche Aktivitäten, Society- oder Kulturhighlights. Momente und Erlebnisse, die für immer im Gedächtnis bleiben.

Exklusivität und Nachhaltigkeit

Das Six Senses Crans-Montana beweist eindrucksvoll, dass sich höchste Exklusivität und Nachhaltigkeit ideal ergänzen. So wird die Ausstattung und das Design stilvoll-edel höchsten Ansprüchen gerecht – selbst für Schweizer Verhältnisse. Alles ist handgefertigt, wobei hauptsächlich mit lokalen Materialen gearbeitet wird, die die Natur und die Region reflektieren. Entstehen wird ein gekonnter Twist aus raffinierterer Schlichtheit und hoher Eleganz. Gekonnt integriert werden energieeffiziente Systeme, um ökologisch wertvoll zu arbeiten. So spielen moderne Energie- und Wassertechnologie eine zentrale Rolle im Konstruktions- und Designprozess. Effiziente Beleuchtung und Beleuchtungskontrolle, Ozonschutz und erneuerbare Energien finden sich überall.

 

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Klappe auf. Gesehen. Gemacht. Vernascht. Was entsteht, wenn man das Beste miteinander kombiniert? Wenn die Technik-Fachleute von Rational gemeinsam mit den Machern und Bäckerei-Experten von b...
Alles gecheckt? Die Zettelwirtschaft der Hygienedokumentation könnte bereits jetzt ein Ende haben. Den digitalen „Check“ erleichtert das gleichnamige Dokumentations- ...
Zukunftsfähige Unternehmenskultur Auszeichnung für die Papstar GmbH: Das Eifeler Unternehmen ist mit dem Zertifikat „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der vom BMAS geförderten Initiat...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend