x
Lösungsansätze, Marktpotenziale und Perspektiven der Hotellerie thematisierten die 250 Hoteliers beim IHA Jahreskongress 2018.

IHA Jahreskongress 2018

Datum: 27.06.2018Quelle: Inhalt und Bild: Hotelverband Deutschland e.V. | Ort: Berlin

Wie gestalten sich die aktuellen Herausforderungen der deutschen Hotellerie? Beim Jahreskongress des Hotelverbandes Deutschland (IHA) im Hotel Maritim Berlin stand eben diese Frage auf der verbandlichen Agenda. Mehr als 250 Hoteliers aus den Reihen der Privat- wie Markenhotellerie kamen zum Branchentreff in der Hauptstadt zusammen und diskutierten Lösungsansätze, Marktpotenziale und Perspektiven. „Die Hotellerie setzt 2018 ihren Erfolgskurs fort“, erklärte Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes, zur Eröffnung des öffentlichen Teils des IHA-Kongresses am Dienstag beim „Forum der Hotellerie“. Doch gute Zahlen seien kein Selbstläufer. „Die Branche befindet sich im Spannungsfeld zwischen rigidem Arbeitszeitrecht, unfairen Wettbewerbsbedingungen und immer neuen Reglementierungen wie Datenschutzgrundverordnung oder Pauschalreiserichtlinie. Der Umfang der politischen Agenda des Hotelverbandes ist gewaltig“, so der IHA-Vorsitzende. Mehr denn je käme es darauf an, sich gemeinsam zu positionieren. Zudem müsse die Hotellerie Antworten finden auf neue Wettbewerber, die Digitalisierung und die sich zügig wandelnden Ansprüche der Gäste.

IHA Jahreskongress 2018: Diskussionsstoff

Die Themen der Zeit, darunter Digitalisierung, Migration, Sicherheit, die Rolle des Staates und die Entwicklungen in Europa, hatte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner im Blick. Er lieferte in seinem Vortrag eine politische Bestandsaufnahme. Unter dem Titel „Zeitenwende. Eine neue Generation Deutschland“ hielt er ein Plädoyer für eine Erneuerung des Landes und präsentierte sein Konzept. Dieses ist geprägt durch Entbürokratisierung, Steuerentlastungen, einen liberaleren Arbeitsmarkt, fairen Wettbewerb, mehr Tempo bei der Digitalisierung und ein starkes Europa. Für Diskussionsstoff sorgten Marc Friedrich und Matthias Weik, Querdenker und Autoren verschiedener Wirtschaftsfachbücher wie „Sonst knallt´s“, die ein radikales Umdenken von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft forderten. Über die Digitalisierung auch als mentale Herausforderung sprach der Wirtschaftshistoriker, Politikberater und Geschäftsführender Gesellschafter von Profski, Prof. Dr. Klemens Skibicki. Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau, ging der Frage nach, wie zukünftig Meetings und Veranstaltungen aussehen werden und erläuterte Entwicklungen und Chancen von Future Meeting Spaces.

Workshop & Versammlung

Um konkrete Anregungen für die betriebliche Praxis ging es in den Workshops. Branchenexperten aus der Hotellerie tauschten sich über die Chancen und Herausforderungen neuer digitaler Technologien wie Blockchain und MICEPortalökonomie aus. Darüber hinaus diskutierten sie relevante Branchenfragen zu Datenschutz, Reiserecht und Sicherheit und setzten sich mit zeitgemäßen Ansätzen zur Mitarbeiterführung auseinander.

Am Morgen des 26. Juni fand die IHA-Mitgliederversammlung statt. Durch das Ausscheiden der langjährigen Mitglieder Markus Keller und Gerhard Prochaska wurden Nachwahlen fällig. Von den Mitgliedern neu in den Vorstand gewählt wurde Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe. Den Beirat komplettieren Jutta Braun, Kongresshotel Potsdam Am Templiner See, und Alexandra von Oven-Batsch, Strandhotel Miramar in Timmendorfer Strand.

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mit Social Media auf Fachkräftesuche Der Fachkräftemangel im Gastgewerbe ist schon lange kein Geheimnis mehr. Ansätze, dem entgegenzuwirken gibt es einige, doch gerade im Bereich der Nach...
Hilton eröffnet zwei Mittelklasse Hotels Mit dem Hilton Garden Inn Munich City West und dem Hampton by Hilton Munich City West erweitert die Hilton Gruppe ihr Angebot in München um zwei neue ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend