x
Mensavergleich: Die Preise und das Angebot fleischfreier Produkte sind an deutschen Mensen sehr unterschiedlich.

Uni-Mensen: Wie günstig, wie fleischfrei?

Datum: 22.08.2022Quelle: Ottonova | Bild: Colourbox.de | Ort: München

Der private Krankenversicherer Ottonova hat die Mensen der 40 größten Universitäten Deutschlands verglichen. Im Mittelpunkt standen dabei die Hauptgerichte. Desserts und Beilagen waren ausgenommen. Die Kriterien für den Vergleich waren der Preis für das Essen und das Angebot vegetarischer und veganer Gerichte. Verglichen wurden die Speisepläne von 103 Mensen über einen Zeitraum von 3 Wochen. Wo gibt es die größte Auswahl an fleischfreien Mensamenüs – und was kosten sie für Studenten?

Was bieten deutsche Uni-Mensen?

Insgesamt stellt Ottonova fest, dass deutschlandweit zwei Drittel der angebotenen Mensamenüs fleischfrei sind. Konkret bedeutet das: 41 % der Gerichte sind vegetarisch und 21 % sind vegan. Auch sparen Studierende im Durchschnitt, wenn sie sich für fleischfreie Mensamenüs entscheiden: diese sind insgesamt 70 Cent günstiger. Deutschlandweit gibt es generell große preisliche Unterschiede: Studierende in Marburg zahlen im Schnitt 3,39 Euro für ein Mittagessen, in Kiel und Würzburg sind es 3,33 Euro, bzw. 3,27 Euro. In Heidelberg ist das Mensamenü hingegen sehr günstig: nur 1,25 Euro kostet ein Mittagessen hier im Durchschnitt. Auch Regensburg und Düsseldorf sind mit 1,44 Euro und 1,48 Euro sehr günstig.

Fleischfreie Mensamenüs

Das Paradies für Vegetarier und Veganer ist die Campus-Mensa der Goethe-Universität in Frankfurt am Main: hier sind 100 % der Gerichte fleischfrei – 56 % vegetarisch und 44 % vegan. Ebenfalls viele fleischfreie Speisen bieten die Mensen in Stuttgart (87 %), Berlin (84 %) sowie in Gießen und Regensburg (83 %). Auch die TU Berlin und die Universität Hamburg bieten fleischfreie Mensen.

Besonders wenig vegetarische und vegane Gerichte stehen in den Mensen in Würzburg (17 %), Wuppertal und Karlsruhe (27 %) sowie Nürnberg (36 %) auf dem Speiseplan. In Nürnberg dominieren traditionell bayerische Gerichte die Speisekarte, z. B. fränkisches Schäufele und Hackbraten.

…und was kostet’s?

Im Durchschnitt zahlen Studierende in deutschen Mensen 2,50 Euro für ein Gericht, wenn sie den Studierendenausweis vorzeigen. Entscheiden sie sich für ein vegetarisches Gericht, dann sparen sie 32 % und zahlen durchschnittlich 2,24 Euro. Ein Mensamenü mit Fleisch oder Fisch kostet 2,94 Euro. Im unteren Mittelfeld liegen vegane Speisen, sie kosten durchschnittlich 2,34 Euro.

Die Preise für fleischfreie Gerichte variieren allerdings stark. So gibt es die günstigsten vegetarischen Mensamenüs in Düsseldorf für 1,06 Euro. In Marburg hingegen zahlen Studierende 3,29 Euro für ein vegetarisches Gericht. Auch bei den veganen Speisen sind die Unterschiede gravierend: In Hannover bekommen Studierende pflanzliche Kost für 1,50 Euro, in Aachen zahlen sie dafür ganze 4,70 Euro.

Nicht alle Mensen achten darauf, dass die Preise ihrer Speisen deren CO2 -Bilanz spiegeln. Denn obwohl Hauptgerichte mit Fleisch oder Fisch deutlich ressourcenintensiver sind, zahlen Studierende in Düsseldorf und Regensburg 16 %, bzw. 14 % weniger für Mensamenüs mit Fisch oder Fleisch als für fleischlose Speisen. Genau umgekehrt verhält es sich in Stuttgart, Berlin und Gießen: Hier zahlen Studierende zwischen 102 % und 84 % weniger für vegetarisches und veganes Essen.

Mensa mit Schwips?

Wie in der Gastronomie üblich, wird auch in einigen Mensen mit Alkohol gekocht: Insgesamt 16 Standorte boten mit Alkohol gekochte Mensamenüs an. In Würzburg enthielten ganze 20 % der Gerichte Alkohol, in Gießen und München waren es 12 % bzw. 7 %.

Eine detaillierte Auflistung der Ergebnisse der Studie finden Sie hier.

Denise Kelm / Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wo liegt Deutschlands Eis-Hauptstadt? Eisdielen gibt es viele, das süße Dessert ist in Deutschland überall beliebt. Was den Geschmack, den Preis und die Auswahl betrifft, gibt es allerding...
Burger mal anders In Dresden kennt man Torsten Zieschank (siehe Titelbild mit Eis-Burger) eher als einen Fachmann für Fenster und Sonnenschutz, aber er ist jemand, der...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend