x
Studierende an den SB-Kassen in der neuen Mensa Garching, die Mitte September eröffnet wurde.

Mensa Garching: Die Zukunft ist SB

Datum: 09.10.2019Quelle: Inhalt: GVMANAGER | Foto: Studentenwerk München/Tillard Ort: Garching

„Endlich Porzellanteller!“ „Und richtiges Besteck!“ Der Jubel unter den Studierenden, die zur Eröffnung der neuen Mensa Garching kamen, war groß – noch bevor sie überhaupt das Essen gesehen bzw. probiert hatten. Die Abkehr vom Formtablett ist aber nur ein Beispiel dafür, welch „Quantensprung“ mit dem Neubau gemacht wurde. Die alte Mensa der Technischen Universität München war längst in die Jahre und an ihre Kapazitätsgrenze gekommen. Als endlich eine Investitionssumme von 45 Mio. Euro vom Freistaat Bayern bewilligt war, stellten planerische und bauliche Verzögerungen alle Beteiligten auf eine große Geduldsprobe: „Ich muss zugeben, ich hatte große Angst, dass die alte Mensa nicht mehr betrieben werden kann, bevor die Neue kommt“, berichtete Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, Geschäftsführerin des Studentenwerks München, in ihrer Eröffnungsrede.

Aus einem Guss

Seit September hat der Campus, der sich Spitzentechnologien widmet, nun auch ein kulinarisches Pendant auf Spitzenniveau. Die Besonderheit: Ausgabe wie auch Kassiervorgang erfolgen komplett in Selbstbedienung – ein Schritt, auf den Gregor Fricke mit seinem Team über sieben Jahre lang hingearbeitet hat. „Teilweise haben wir manches in der Vergangenheit schon in anderen Betrieben umgesetzt“, erläutert der Leiter der Hochschulgastronomie und stv. Geschäftsführer des Studentenwerks München. Dabei galt u. a. die Mensa in Pasing als Bewährungsprobe für Garching – wenn auch in wesentlich kleinerem Maßstab. „In der Mensa Garching haben wir ganz viele Neuerungen auf den Weg gebracht – ganzheitlich und aus einem Guss. Ein Beispiel ist das einzigartige Speiseleitsystem, mit welchem wir uns langfristig zukunftsorientiert aufstellen,“, resümiert Gregor Fricke.

Das Speiseleitsystem, das zusammen mit Fantomas entwickelt wurde, kanalisiert den Besucherstrom auf dem Weg in den ersten Stock zur Mensa und zu den einzelnen Ausgaben mittels dreier digitaler Kommunikationsmitteln: abgehängte Monitore, digitale Stelen und individuell bespielbare LED-Bänder informieren über das Angebot und die Counternummern der einzelnen Komponenten. Gerade die LED-Bänder sind dabei besondere Hingucker. „Dort wollen wir auch besondere Botschaften platzieren oder mit Pacman als kleinem Gag arbeiten“, erläutert Gregor Fricke.

Angesichts von bis 5.300 erwarteten Gästen, wovon rund 4.000 innerhalb von 90 Minuten kommen, ist neben der Wegführung der Gäste aber auch ein entsprechendes technisches Rückgrat essenziell. „Leistungsstark, modern und wegweisend konzipiert sollte die neue Mensa sein“, berichtet Hendrik Schmid, Inhaber von Schmid + Partner, die Anforderung an seine Küchenfachplanung.

Blick hinter die Kulissen der Mensa Garching

Erleben Sie die Mensa Garching live, als wären Sie selbst vor Ort, indem Sie unsere 360°-Tour besuchen, die Sie demnächst hier finden. Oder klicken Sie sich durch weitere Bilder zur Mensa Garching in unserer Bildergalerie und lesen Sie mehr zum Vorläuferprojekt der Mensa Pasing.

Wer den gesamten Artikel „Die Zukunft ist SB“ lesen möchte, finden diesen in der aktuellen Ausgabe unseres Fachmagazins GVMANAGER.

 

Claudia Kirchner / Redaktion GVMANAGER

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Manager im Gespräch: Frank Dornsiepen Frank Dornsiepen hat seit Anfang 2017 die Küchenleitung des Alten-Wohn-Pflegeheim Christkönig in Bad Wildungen inne; zuvor war er als Koch in der Küch...
Mensa Pasing: Selbst is(s)t der Student Das Essen komplett selbst schöpfen und abrechnen können die Gäste der ersten SB-Mensa Deutschlands in Pasing, betrieben vom Studentenwerk München, der...
Spitzenmäßige Einblicke Der Claim der Zugspitze „Top of Germany“ spiegelt sich auch im hochwertigen gastronomischen Angebot des neuen Restaurants Panorama 2962 wider. Werfen ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend