x
Aramark Lieblingsgerichte im Glas Menüboxen

Kulinarisch versorgt im Homeoffice

Datum: 09.03.2021Quelle: Aramark | Ort: Neu-Isenburg

Die Corona-Pandemie hat weiterhin starke Auswirkungen auf die Betriebsgastronomie, viele Mitarbeiter arbeiten nicht an ihrem gewohnten Arbeitsplatz, sondern im Homeoffice. Wer von zu Hause aus arbeitet, muss jedoch nicht auf gesunde, leckere und vielseitige Mahlzeiten verzichten. Aramark bietet mit den „Lieblingsgerichten im Glas“ und den „Aramark-Menüboxen“ seinen Gästen und allen anderen, die im Homeoffice arbeiten, praktische Alternativen an, die sie über den Webshop Tasty Ideas direkt nach Hause bestellen können. Unternehmen mit Aramark-Betriebsrestaurant können die Webshop-Gerichte für ihre Mitarbeiter bezuschussen, wie Stefanie Philipp, Projekt-Managerin Webshop Aramark Tasty Ideas, berichtet.

Lieblingsgerichte im Glas

Aramark Lieblingsgerichte im Glas Menüboxen
Lieblings-Kürbissuppe aus der Linie Lieblingsgerichte im Glas.

Das abwechslungsreiche Sortiment der „Lieblingsgerichte im Glas“ reicht von vegetarischen und veganen Gerichten bis zu herzhaftem Soulfood und ist frei von Zusatzstoffen. Kunden können aus einem Angebot von sechs Gerichten wählen, darunter Kichererbsencurry, Linseneintopf und Rindergulasch und haben damit ein unkompliziertes, sättigendes und gesundes Gericht zur Hand.

Die Lieblingsgerichte im Glas sind nicht kühlpflichtig, sondern mehrere Wochen ungekühlt haltbar. Die Produktion erfolgt in kleinen Stückzahlen in regionalen Aramark-Küchen. Mindestens sechs Gläser müssen pro Lieferung bestellt werden.

Aramark-Menüboxen

Aramark Lieblingsgerichte im Glas Menüboxen
Die Aramark-Menüboxen werden gekühlt bis nach Hause geliefert.

Die Grundrezepte der Menüs sind jeweils vegetarisch, so beispielsweise beim Thai-Gemüse-Curry, und können je nach Bedarf mit weiteren Komponenten wie Geflügel oder Fisch erweitert werden. Die einzelnen Komponenten, beispielsweise Gemüse oder Sauce, wurden schonend vorgegart und anschließend vakuumiert. Das Menü ist mit wenigen Handgriffen und geringem Zeitaufwand zu Hause fertiggestellt. Zudem gibt es Boxen zu speziellen Themen, beispielsweise für virtuelle Meetings, oder auch zu Anlässen wie Ostern oder Weihnachten.

Angebot und Versand

Das Sortiment der Menüboxen ändert sich derzeit alle 14 Tage. Laut Stephanie Philipp ist zukünftig eine wöchentliche Änderung des Angebots geplant. Bei den Lieblingsgerichten im Glas variiert das Sortiment quartalsweise, so wird es ab März drei neue Gerichte geben.

Da erwartet wird, dass sich der Homeoffice-Trend fortsetzt, werden die Lieblingsgerichte und Menüboxen auch nach der Pandemie weiter angeboten. „Viele Arbeitnehmer schätzen es sehr, wenn das Unternehmen flexible Arbeits-Modelle anbietet. Wir werden unser Angebot an online bestellbaren Gerichten und Menüs von handwerklicher Qualität daher stetig ausbauen“, erläutert Stephanie Philipp.

Der Versand der Menüboxen erfolgt gekühlt. Eine persönliche Annahme der Boxen ist jedoch nicht nötig.

Redaktion / GVMANAGER

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

GV-Teams des Jahres durch Geschäftsführer geehrt Die Ende 2020 durch die Redaktion GVMANAGER gekürten zwei GV-Teams des Jahres 2020, wurden im Februar – etwas anders, als geplant – geehrt. Chefredakt...
Nachhaltigkeit im Großbetrieb Ob eigenes fair gehandeltes Kaffeeprojekt, Fleisch aus artgerechter Haltung, klimafreundliche Menüs oder No-Plastic-Strategie – Valentin Koch, Leiter ...
Bei Grün gehen, bei Rot stehen Lange Warteschlangen an der Ausgabe und die Suche nach dem passenden Platz für das Mittagessen mit Kollegen gehören – seit Beginn der Coronakrise – in...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend