S&F-Förderpreis 2018

Elfter S&F-Förderpreis

Datum: 07.02.2018Quelle: Inhalt & Foto: S&F-Gruppe | Ort: Pfaffenhofen

Auch in diesem Jahr vergibt die S&F-Gruppe den Förderpreis für Innovatives Verpflegungsmanagement. Er zeichnet besondere betriebliche und/oder wissenschaftliche Leistungen zur nachhaltigen und zukunftsfähigen Verpflegung aus. Damit geht der Preis in die elfte Runde. Die verschiedenen Interessengruppen wie Verbandsmitglieder, Politiker, Wissenschaftler und Fachkräfte sollen zusammenkommen und gemeinsam Konzepte entwickeln. Diese sollen die aktuellen und künftigen Anforderungen berücksichtigen. Und so manches Projekt, das hier den Förderpreis gewonnen hat, hat nach und nach den Weg in andere Verpflegungsbetriebe gefunden.

Wer darf sich für den S&F-Preis bewerben?

Teilnahmeberechtigt sind Personen aus der Verpflegungsbranche sowie Schüler und Studierende aus Fach- und Hochschulen. Die Einsendungen können sich sowohl auf einzelne Projekte, auf gesamte Betriebsleistungen (Best-Practice-Beispiele) als auch auf wissenschaftliche Arbeiten (Projekt-, Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeiten) beziehen. Neben Einzelpersonen können auch Teams teilnehmen.
Eine Jury aus renommierten Fachleuten ermittelt den Gewinner des Förderpreises nach folgenden Kriterien: Innovationsgrad, Relevanz, Umsetzbarkeit und formale Gestaltung des Projektes bzw. der gesamten Betriebsleistung.

Was kann man gewinnen?

Der Preisträger wird zum S&F-Symposium im Oktober nach Fürstenfeldbruck bei München eingeladen. Ihm winken ein Sachpreis der DHA sowie ein Geldpreis in Höhe von 1.000 €.  Außerdem kann er sein Projekt auf dem Symposium vorstellen. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018. Weitere Informationen gibt es unter www.sundf-gruppe.de
Jetzt schon notieren: Das 15. S&F-Symposium findet am 11. und 12. Oktober 2018 in Fürstenfeldbruck bei München statt.

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wein- und Sektkonsum leicht gestiegen Nach der aktuellen Bilanz wurden in Deutschland von August 2005 bis Juli 2006 insgesamt 16,6 Mio. Hektoliter in- und ausländischer Stillweine abgesetz...
Darauf erst einmal ein Quorn Die globale Nachfrage nach Fleisch nimmt auf Grund des Bevölkerungs- und Wohlstandswachstums seit Jahren stetig zu. Dagegen stehen die immer weni...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend